38-jähriger erzielt das Ersener Siegtor

Matchwinner: Den Ersener Siegtreffer bei Wettesingen/Breuna/Oberlistingen erzielte Adrian Sefa, hier gegen Tim Flörke und Dennis Flörke. Foto: Michl

Der TSV Ersen hat den Einzug ins Kreispokal-Halbfinale geschafft. Adrian Sefa erzielte gegen Wettesingen/Breuna/Oberlistingen das Tor des Tages.

Breuna. Das prestigeträchtige Nachbarschaftsderby der beiden Fußball-Kreisoberligisten im Viertelfinale des Hütt-Kreispokals entschied im Breunaer Wald etwas überraschend der TSV Ersen mit 1:0 (1:0) gegen den aktuellen Liga-Zweiten und Aufstiegsmitfavoriten SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen zu seinen Gunsten.

Auf tiefem Geläuf bei Dauerregen erspielten sich die Platzherren von Coach Kristian Willecke im ersten Durchgang über weite Strecken ein leichtes optisches Plus und hätten hier durchaus das Signal schon auf Grün stellen können. Doch einen Gewaltschuss von der Strafraumgrenze von Sven Ehle (24.) drehte TSV-Keeper Jonas Kutschka noch mit den Fingeerkuppen über an die Querlatte. Wenige Minuten später konnte Kutschka gerade noch mit der Schuhspitze einen Schuss von Christopher Schäfer um den Pfosten bugsieren. Bei zwei weiteren Platzherrenschüssen fehlten jeweils nur die berühmten wenigen Millimeter. Dann eine weitere Kutschka-Glanztat, als er einen Kopfball von Oliver Flörke über die Querlatte drehte.

Da lagen die Vereinigten jedoch schon im Hintertreffen. Denn als ein Breunaer Spieler beim Abwehrversuch auf dem nassen Boden ausrutschte, stand der 38-jährige Adrian Sefa (17.) goldrichtig und staubte zur schwarzgelben Führung ab.

Nach der zeigte sich Ersen dann etwas offensivfreudiger, ohne jedoch den von Kevin Goldmann gehüteten Kasten in Gefahr zu bringen. Als Gästespieler Jens Rüddenklau (77.) die Ampelkarte sieht, versuchen es die Breunaer mit der Alles-oder-Nichts-Taktik. Sie erzielen zwar in der Nachspielzeit ein Tor, jedoch aus klarer Abseitsposition und zu Recht nicht gegeben. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.