Kreispokal

4:0-Sieg bei SG Weser/Diemel: Dörnberg im Pokal eine Runde weiter

+
Im Strafraum von Weser/Diemel: Steven Shaw bringt Dörnbergs Kapitän Pascal Kemper zu Fall. Den anschließenden Elfmeter verschießt Dennis Dauber (rechts im Bild). 

Helmershausen. Der FSV Dörnberg hat das Auftaktspiel der Krombacher Kreispokalrunde 2018/19 gewonnen. Der Verbandsligist wurde seiner Favoritenrolle bei der SG Weser/Diemel gerecht und setzte sich gegen den A-Ligisten mit 4:0 (2:0) durch.

„Die Leistung meiner Mannschaft stimmte“, meinte SG-Trainer Pascal Bunzenthal. „Wir haben alles rausgehauen. Mehr ging nicht“, war er mit dem Ausgang keineswegs unzufrieden. Sein Gegenüber, Dirk Lotzgeselle, sagte: „Ich hätte mir ein oder zwei Tore mehr gewünscht. Chancen waren vorhanden, um höher zu gewinnen.“ Unzufrieden aber war auch er nicht. „Wir haben über weite Strecken guten Fußball gezeigt. Bereitschaft und Wille stimmten. Das war mir besonders wichtig.“

Pascal Kemper brachte den FSV per Kopfball nach Gunkel-Flanke in Führung (25.). In der 34. Minute hatte der Gast eine gute Gelegenheit das Ergebnis nach oben zu schrauben. Kemper wurde von Pascal Shaw im Strafraum von den Beinen geholt, Dennis Dauber schnappte sich den Ball und legte ihn auf den Elfmeterpunkt. Der Mittelfeldspieler scheiterte an SG-Torwart Kevin Wagner. Zwei Minuten später aber stand es 0:2. Fabrice Hansch erhöhte per Direktabnahme. Mit diesem Spielstand verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Kabine. Kaum hatte Schiedsrichter Nour Eddine Belarbi zur zweiten Halbzeit angepfiffen, gelang dem eingewechselten Sandro Bätzing das 0:3 (48.). Ein Freistoß von Kemper brachte vierten Treffer (69.).

Die Vereinigten, die nach der Pause mutiger und frecher agierten, tauchten einmal gefährlich vor dem FSV-Kasten auf. Paul Schlaht hatte den Ehrentreffer auf dem Fuß (77.). (hjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.