Achtelfinale bis auf ein Team komplett

Witzenhausen. Mit den beiden Verbandsligisten SV Adler Weidenhausen und SV 07 Eschwege stehen erwartungsgemäß die beiden ranghöchsten heimischen Mannschaften im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals (AKE-Cup). Hinzu gesellen sich erwartungsgemäß die beiden Gruppenligisten TSG Fürstenhagen und SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach.

Die Überraschungen hielten sich in der ersten Runde in Grenzen. Nur A-Ligist SG Kammerbach/Hitzerode warf mit dem Kreisoberligisten SG Werratal ein klassenhöheres Team aus dem Wettbewerb. Dicht vor einem Paukenschlag stand auch B-Ligist SG Hopfelde/Hollstein/Walburg, musste sich gegen Kreisoberliga-Absteiger SG Frieda/Schwebda/Aue aber in der Verlängerung geschlagen geben.

15 der 16 Mannschaften im Achtelfinale stehen mittlerweile fest. Der letzte Teilnehmer wird am kommenden Donnerstag, 17. August, im Duell zwischen C-Ligist SV Epterode und dem zwei Klassen höher beheimateten A-Ligisten FC Eschwege ermittelt. Laut Klassenleiter Reiner Eichholz ist die Runde der letzten 16 Teams am 30. August vorgesehen.

Achtelfinale: SV Epterode/FC Eschwege - FC Großalmerode, - SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund - TSV Wichmannshausen, SC Niederhone - TSG Fürstenhagen, SSV Witzenhausen - SV Adler Weidenhausen, SG Frieda/Schwebda/Aue - Lichtenauer FV, SG Meißner - SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach, SG Kammerbach/Hitzerode - SV 07 Eschwege, Rot-Weiß Fürstenhagen - TSG Bad Sooden-Allendorf. (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.