Kreisoberligist sorgt für Überraschung

Balhorn gewinnt Kreispokal-Halbfinale gegen Grebenstein

Symbolzahl: Die Rückennummer drei des Grebensteiners Jörn Metzner, der hier mit seinem Mannschaftskapitän Hannes Drube mit Balhorns zweifachen Torschützen Alexander Wicke um den Ball kämpft , wurde Wirklichkeit. Balhorn gewann mit 3:0. Foto: Michl

Balhorn. Als am Karsamstag Punkt 17.47 Uhr der Unparteiische Leon Kanwischer aus Habichtswald die zweite Halbfinalpaarung des Krombacher Kreispokals zwischen dem gastgebenden Kreisoberligisten SV Balhorn und dem Gruppenligisten TuSpo Grebenstein abpfiff, war die Riesenüberraschung perfekt.

Denn nicht die höherklassigen Gäste aus dem Sauertal stimmten den Jubel an, sondern die Hausherren von Trainer Christopher Kurz. Sie verließen als 3:0 (2:0)-Sieger den Platz und stehen damit im Endspiel. Gegner ist hier mit der SG Calden/Meimbressen ein Gruppenligist.

Die Überraschung am Distelberg begann früh: Anscheinend waren die Grebensteiner mit ihren Gedanken noch in der Kabine, gespielt waren gerade einmal 150 Sekunden, da musste TuSpo-Torwart André Schreiber schon hinter sich greifen. Dennis Reitze sorgte für die 1:0-Führung. Balhorn blieb am Drücker und hatte Pech: Alexander Wicke (13.) traf nur die Metallstange. Sieben Minuten später bewies Wicke (21.) dann Köpfchen, traf mit dem Haarschopf zum 2:0.

Es hätte für TuSpo auch noch schlimmer kommen können. Zuerst revidierete der Schiedsrichter nach Foul an Wicke seine Strafstoßentscheidung, gab an der Strafraumgrenze „nur“ einen Freistoß, dann setzte auch Dennis Herdt den Ball nur an die Metallstange. Erst in der Schlussphase des ersten Durchgangs versuchte es Grebenstein mit der Brechstange, doch Balhorns Abwehr stand.

Nach der Pause sah man überwiegend die Gäste im Vorwärtsgang, doch sie fanden in der vielbeinigen Platzherrenabwehr einfach nicht die notwendige Lücke. Balhorn lauerte auf Konter und hatte damit Erfolg. Denn Alexander Wicke (51.) schloss einen davon zum 3:0 und damit zur Vorentscheidung ab. Diesen Vorsprung schaukelte die Kurz-Elf mit Glück und Cleverness über die Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.