FSG Bebra präsentiert sich in Frühform

Großes Abklatschen war angesagt: Die Fußballer der FSG Bebra (blaue Trikots) haben die erste Pokalhürde in Wippershain mit 4:1 souverän genommen. Foto: Eyert

Bebra. Trotz doppelter Unterzahl gelingt den Fußballern von Trainer Andreas Gleim im Kreispokal ein 4:1-Erfolg beim Aufsteiger in Wippershain.

Für die Überraschung des ersten Spieltages beim Krombacher-Fußball-Kreispokal sorgte der TSV Kalkobes. Im Duell der beiden Aufsteiger setzte sich der A-Liga-Neuling gegen den Kreisoberligsten mit 3:1 durch. In den vorgezogenen Partien der zweiten Runde lief alles nach Plan. Die FSG Bebra bot dabei in Wippershain eine starke Leistung und siegte beim künftigen Ligakonkurrenten Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain mit 4:1.

TSV Kalkobes - SV Niederjossa 3:1 (0:1). Beide Teams trugen zu einem gutklassigen Pokalspiel bei, in dem der Kreisoberliga-Aufsteiger die erste Hälfte für sich verbuchen konnte. Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber stärker auf und drehten die Partie - nicht zuletzt dank Georghe Azamfireis Doppelpack.

Tore: 0:1 Igor Solotarjow (30.), 1:1, 2:1 Azamfirei (50., 60.), 3:1 Eigentor (75.).

TSV Wölfershausen - FV Friedlos 1:4 (0:1). Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wider. In der ersten Hälfte lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, wobei kein Klassenunterschied zu erkennen war. Im zweiten Spielabschnitt erwiesen sich die Gäste als effektiver, wobei ihr Sieg etwas zu hoch ausfiel.

Tore: 0:1 Patryk Nowocien (44.), 0:2 Mohamed Ayash (48.), 1:2 Julian Hacke (50.), 1:3 Ayash (56.), 1:4 Daniel Schmied (90.+1).

SG Iba/Machtlos - TSV Herfa 1:4 (0:4). Herfa dominierte vor der Pause und hatte sich den Vier-Tore-Vorsprung verdient. Der schönste Treffer gelang Doppeltorschütze Michael Hilmes, der per Seitfallzieher zum 3:0 traf.

Nach dem Kabinengang verflachte die Partie. Der TSV tat nicht mehr als nötig. So kamen die nicht aufsteckenden Platzherren noch zu ihrem Ehrentreffer.

Tore: 0:1 Hilmes (12.), 0:2 Dennis Schneider (14.), 0:3 Hilmes (19.), 0:4 Christian Kraus (39.), 1:4 Mike Riemenschneider (49.).

SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain - FSG Bebra 1:4 (1:2). Dem Gastgeber gelang es nicht, die starke Offensive der Bebraner zu stoppen. So fuhren die am Ende einen verdienten Sieg ein. Hendrik Becker überragte bei der FSG als dreifacher Torschütze. Ärgerlich Bedauerlich für die Gäste: Keeper Patrick Jahn handelte sich wegen einer Notbremse die Rote Karte ein.

Tore: 0:1 Becker (16.), 1:1 Felix Nothbaum (18.,), 1:2 Christoph Allendorf (38.), 1:3, 1:4 Becker (51., 53.); Gelb-Rote Karte: Mehmet Yigit (64., FSG); Rote Karte: Patrick Jahn (68., FSG).

SG Mecklar/Meckbach/Reilos - FC Real Español Bebra 2:0 (2:0). Der B-Ligist verkaufte sich gegen den Kreisoberligisten gut und hielt eine Halbzeit lang dagegen. Im zweiten Spielabschnitt schwanden bei den Spaniern die Kräfte. Die Ludwigsauer erarbeiteten sich ein gutes Dutzend Möglichkeiten, ein weiterer Treffer wollte ihnen aber nicht gelingen.

Tore: 1:0 Sascha Karpenstein (18., FE), 2:0 Christoph Sandrock (34.).

SG Kleinensee/Widdershausen - TSV Blankenheim 3:1 n.V. (1:1), (1:1). In dem von Schiedsrichter Peter Rehmet gut geleiteten Spiel machte sich die neu gegründete SG das Leben selbst schwer. „Wir haben zu viele Möglichkeiten ausgelassen, am Ende spiegelt aber das Ergebnis den Spielverlauf wider“, so Obmann Hans-Karl Schäfer nach dem Spiel. Nach dem unglücklichen Eigentor verpasste Benedikt Theinert zunächst den möglichen Ausgleich. Sein Schuss vom Elfmeterpunkt landete neben dem Tor (34.).

Tore: 1:0 Marcel Wollrath (5., Eigentor), 1:1 Kevin Hauke (44.), 2:1, 3:1 Philipp Theinert (92., 98.). (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.