Auch drei Hessenligisten im Einsatz

Fußball-Kreispokal: Knüller im Nordstadtstadion

Kassel. Wenige Wochen nach Saisonbeginn steht im heimischen Fußball bereits die dritte Runde des Krombacher-Kreispokals an. Am heutigen Mittwoch werden jeweils ab 18 Uhr sechs Spiele ausgetragen. Zum Abschluss stehen sich am 9. September der VfL Simmershausen und die SG Ahnatal gegenüber.

NEUAUFLAGE

Am Sonntag standen sie sich in der Kreisoberliga gegenüber. Drei Tage später messen der TSV Oberzwehren und der VfR Süsterfeld schon wieder die Kräfte. Dabei haben die Gäste und ihr zuvor lange in Oberzwehren tätiger Spielertrainer Mario Bierschenk Gelegenheit, sich im einzigen Duell zweier Klassenkameraden für die unglückliche 2:3-Niederlage zu revanchieren.

TOPSPIEL

Zu einer spannenden Partie könnte es im Nordstadtstadion kommen. Dort empfängt Gruppenligist FC Bosporus mit seinem Trainergespann Yusuf Barak und Parham Nasseri mit der makellosen Bilanz von vier Siegen und 9:0 Toren den bisher nicht immer überzeugenden Verbandsligisten TSV Rothwesten.

NACHBARSCHAFTSDUELL

Vier Spielklassen liegen zwischen dem Tuspo Waldau (A-Klasse) und Hessenligist SC Lohfelden. Zur großen Herausforderung wird die Partie für den FSC wohl nicht. Immerhin haben die Lohfeldener eine Anreise von nur wenigen Kilometern zu bewältigen. Im Achtelfinale des Hessenpokals trefft die Velte-Elf übrigens am 9. September auf den KSV Baunatal.

KLARE ROLLENVERTEILUNG

Drei Klassen trennen Kreisoberligist Fortuna Kassel und KSV Baunatal. Der Hessenligist sollte am Schwarzen Stein leichtes Spiel haben, auch wenn die personell verstärkten Gastgeber bisher durchaus zu überzeugen wussten.

HARTE NUSS

Eher gefordert werden dürfte mit dem OSC Vellmar ein weiterer Hessenligist. Die Deppe-Elf tritt auf der Langenbergkampfbahn bei Eintracht Baunatal, dem in fünf Partien fünfmal siegreichen Spitzenreiter der Gruppenliga, Gruppe 1, an. Und trifft dabei auf Eintracht-Torjäger Niels Willer. Dieser traf bereits zehnmal in vier Spielen. Vor drei Jahren hatte er sich dem OSC angeschlossen, dann aber einen längeren Auslandsaufenthalt angetreten.

Ob der Tuspo Nieste aus der Kreisliga A als Gastgeber des Gruppenligisten Tuspo Rengershausen für eine Überraschung sorgen kann, scheint unwahrscheinlich.

ABSAGE

Der CSC 03 Kassel, Spitzenreiter der Gruppenliga 2, ist bereits kampflos weiter, weil der ungeschlagene Kreisoberligist SVH Kassel nicht bei den Rothosen antreten wird.

Von Wolfgang Bauscher

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.