Dashmir Elmazi schießt Eintracht Edertal zu Pokalsieg

+
Da knallten die Sektkorken: Überschwänglich feierten die Kicker von Eintracht Edertal ihren Pokaltriumph auf dem Sportplatz in Ehringen.

Ehringen. Eintracht Edertal heißt der Waldecker Pokal-Sieger 2014/15. Durch einen 3:0 (2:0)-Finalerfolg über die SG Höringhausen/Meineringhausen holten die Schützlinge von Frank Vester den begehrten „Pott“. Dabei drückte Eintracht-Akteur Dashmir Elmazi dem Endspiel seinen Stempel auf. Der Angreifer erzielte alle drei Treffer für die Edertaler.

„Wir haben alle Kräfte mobilisiert und Dashmir hat vorne eiskalt vollstreckt“, freute sich auch Coach Vester.

Die Eintracht-Führung fiel wie aus dem Nichts. Elmazi war im 16er von Sven Martin nur durch ein Foul zu stoppen. Den Strafstoß verwandelte der Gefoulte dann souverän zum 1:0 (31.). Kurz darauf folgte dann Elmazis zweiter Streich. Nach einem langen Einwurf verlängerte Eugen Ruf das Spielgerät zum Eintracht-Stürmer, der den Ball per Hinterkopf mit dem Rücken zum Tor ins lange Eck setzte (37.).

Nach dem Kabinengang war die SG bemüht, den Anschluss herzustellen. „Wir haben zu oft mit langen Bällen operiert und die Räume zwischen den Mannschaftsteilen zu groß werden lassen“, monierte SG-Spielertrainer Timo Kiepe. Für den Schlusspunkt sorgte wieder der überragende Elmazi. Nach einem langen Schlag lupfte er den Ball sehenswert über Keeper Jens Göbel aus 20 Metern in die Maschen (90.). „Er hat den Unterschied gemacht“, befand Timo Kiepe.

Frauen-Finale:

TSV Korbach - SG Landau/W. 0:6. Tore: Antonia Liese (6.), Teresa Ballardt (8., 55.), Sarah Schütz (37.), Michelle Lattemann (69.), Sabine Menkel (89.).

Männer, Spiel um Platz drei:

Volkmarsen - Vasbeck/Adorf 4:1. Tore: 1:0 Jannik Herbold (10.), 1:1 Kai Klöser (21. FE), 2:1 Herbold (38.), 3:1 Marcel Klein (79.), 4:1 Philipp Mechelk (88.). (zpj)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.