FC Ederbergland empfängt den Hessenligisten TSV Lehnerz

+
Im vergangenen Jahr trafen sie noch in der Hessenliga aufeinander: Am Mittwoch spielen Ingo Miß (Ederbergland, links) und Sebastian Bartel (Lehnerz) im Pokal.

Allendorf. Es ist bereits mehr als drei Jahre her, dass der FC Ederbergland im Endspiel des Hessenpokals bei den Offenbacher Kickers angetreten war. Ein bleibendes Erlebnis für viele Spieler auf dem Bieberer Berg. Entsprechend groß ist die Motivation vor dem Achtelfinale auf Landesebene.

Auf der Allendorfer Beetwiese empfängt der FCE am Mittwoch den Hessenligisten TSV Lehnerz (Anpfiff: 19.30 Uhr).

Die Osthessen sind alles andere als ein Wunschgegner. Sportlich gesehen ist der FCE zum einen Außenseiter. Zum anderen ist das Los Lehnerz auch finanziell wenig reizvoll, der Hessenligist dürfte kaum Fans mitbringen.

Wenn allerdings das Flutlicht angeht, wollen die Schützlinge von Trainer Vladimir Kovacevic alles daransetzen, eine Runde weiterzukommen. „Natürlich sind wir aufgrund der Klassenzugehörigkeit Außenseiter. Aber wir haben ein Heimspiel, eine starke Offensive und den Willen in der kommenden Runde gegen Lohfelden oder Baunatal zu spielen.“ Der kommende Gegner ist kein Unbekannter, man kennt sich noch gut aus der Hessenliga. Und: In beiden Heimspielen hat der FCE nicht verloren, es gab einen Sieg und ein Remis. „Lehnerz verfügt über eine treffsichere Offensive“, so Kovacevic.

Henry Lesser, Coach der Lehnerzer, will von einer Favoritenrolle nichts wissen: „Wir haben uns im Ederbergland immer sehr schwer getan“, warnt der Coach und weist auch auf die lange Anfahrt hin. Personell hat er alles an Bord, was in den vergangenen Wochen im Einsatz war.

Bei seinem Gegenüber Vladimir Kovacevic ist in Sachen Aufgebot auch alles im Lot, sieht man von Torwart Julian Hilbert ab, der gegen Eddersheim Rot sah und wohl für zwei Pflichtspiele gesperrt wird. Philipp Hartmann wird seine Stelle einnehmen. (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.