Immig-Elf nach 2:0 im Finale gegen Weidenhausen

BSA erfüllt sich den Pokaltraum

Witzenhausen. Kreisoberligist TSG Bad Sooden-Allendorf hat sich den Traum vom Einzug ins Endspiel des Fußball-Kreispokals erfüllt. Die Mannschaft von Trainer Jörg Immig besiegte gestern Abend den klassenhöheren Gruppenligisten TSV Wichmannshausen im Eilse-Stadion mit 2:0 (1:0) und trifft damit am Mittwoch, 31. Mai, im Finale auf den Verbandsligisten SV Adler Weidenhausen.

„Wir freuen uns natürlich alle riesig. Und das Schöne ist auch, dass unser Sieg am Ende hoch verdient war“, sagte der stolze BSA-Coach nach einer engagierten und couragierten Leistung seiner Truppe. Schon von Beginn an ließen die willensstarken Gastgeber erkennen, dass sie dem klassenhöheren Rivalen unbedingt die Suppe versalzen wollten. Bei den forschen Offensivaktionen hatte Christoph Elsner bereits in der dritten Minute eine Freistoß-Chance, die der gut reagierende TSV-Keeper Fabian Schweitzer aber zunichte machte.

Dann hatte Lukas Zindel die 1:0-Führung auf dem Fuß, doch Verteidiger Schindewolf blockte das Leder im letzten Moment ab (21.). Der Treffer gelang den Gastgebern aber noch vor der Pause dann doch, als Sebastian Jilg nach feiner Vorarbeit von Elsner und Zindel vorm Kasten goldrichtig stand (44.). Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff ließ Elsner das 2:0 folgen, als er nach einem Foul an Philipp Immig den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. Von den Gästen war abgesehen von einer kleinen Drangperiode in der Schlussphase wenig zu sehen. Wurden die TSV-Angriffe mal nicht frühzeitig unterbunden, dann standen die beiden ausgezeichneten BSA-Verteidiger Aldinger und Grunewald hinten wie eine Wand.

Tore: 1:0 Jilg (44.). 2:0 Elsner (55./Foulelfmeter). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.