Mittwoch erste Runde im Fußball-Kreispokal

Erste Runde im Kreispokal: Weser/Diemel will Dörnberg ärgern  

Zum zweiten Mal Trainer bei Weser/Diemel: Pascal Bunzenthal trifft mit der SG am Mittwoch in der ersten Kreispokalrunde auf den FSV Dörnberg. 

Helmarshausen. Pascal Bunzenthal soll es wieder richten beim Fußball-Kreisoberligaabsteiger SG Weser/Diemel. Der 30-Jährige übernimmt nach 2012 zum zweiten Mal das Traineramt in der Badestadt. In 2014 gelang ihm die Meisterschaft mit den Vereinigten in der Kreisliga A.

Diesmal ist sein Plan auf drei Jahre ausgelegt. Zunächst einmal möchte Bunzenthal junge Spieler in die Mannschaft integrieren und somit eine gute Basis schaffen für die nächsten Jahre.

Bunzenthal war zuletzt in der Kreisliga A Höxter beim SSV Würgassen tätig und tritt die Nachfolge von Christian Multhaupt an.

Die erste Bewährungsprobe steht den Vereinigten am Mittwoch in der ersten Runde des Krombacher-Kreispokals gegen den Verbandsligisten FSV Dörnberg bevor. Anpfiff in Helmarshausen ist um 19 Uhr.

Die Gastgeber wollen den FSV wie schon im Halbfinale 2016/17 ärgern. Die Dörnberger quälten sich beim 2:0 mit zwei Elfmetertoren in die nächste Runde.

„Egal mit welcher Aufstellung der Gegner auftreten wird, wir setzen alles daran, eine gute Leistung auf den Platz zu bringen und Werbung für die anstehende Saison machen“, so Bunzenthal.

Die Dörnberger wollen mit einem Sieg sofort Fahrt aufnehmen. Für die Gäste ist es das erste Spiel nach der Sommerpause. Sie wollen im Pokal weit kommen und reisen nahezu in Bestbesetzung an. Mit dabei auch Melih Bingül und Pascal Adler. Die Neuzugänge vom KSV Baunatal sollen so schnell wie möglich ins Mannschaftsgefüge integriert werden. Der Sieger trifft auf den Gewinner aus der Partie TSV Hümme gegen TSV Immenhausen. Am Donnerstag, 19 Uhr, treten die SG Hombressen/Udenhausen und FC Inter Hofgeismar im Pokal gegeneinander an. (zyh/hjx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.