Kreispokal: Gudensberg gelingt Überraschung

Verdientes Weiterkommen: Fröhlich fasst sich ein Herz

Sorgte für den Schlusspunkt: Gudensbergs Pascal Sopp (links) warf die zwei Klassen höher spielende SG Neuental/Jesberg (hier mit Ibrahim Zahirovic) aus dem Kreispokal. Foto: Kasiewicz

Gudensberg. Die Überraschung ist perfekt. Die FSG Gudensberg zog am Mittwoch mit einem 3:1 (0:0) nach Verlängerung über die SG Neuental/Jesberg in die vierte Runde des Fußball-Kreispokals ein. 

Es läuft die sechste Minute der Verlängerung. Freistoß aus dem rechten Halbfeld für die FSG. Die Flanke wird zu kurz abgewehrt und Andre Fröhlich fasst sich aus 25 Metern ein Herz. Sein Hammer landet für Gästekeeper Tobias Lenz unhaltbar im linken oberen Eck. „Ein Sonntagsschuss, aber die Gudensberger haben stark gespielt und sind verdient eine Runde weiter“, meinte der Torhüter.

Zu keinem Zeitpunkt merkten die Zuschauer der Partie den Unterschied von zwei Spielklassen. Das lag auch an der Einstellung, die Trainer Mike Reinemann seinem jungen Team mit auf dem Weg gab. „Ich habe den Jungs gesagt, sie sollen es genießen, denn im Pokal besteht eine Chance dieses Team zu schlagen.“ Einer ereignisarmen ersten Halbzeit folgte eine temporeiche zweite Halbzeit, in der die Gäste den besseren Start erwischten. Marcel Grosse traf sehenswert ins linke obere Eck zum 1:0 (61.) und es schien, als ob die SG nun die Zügel in die Hand nehmen würde. Genau in dieser Phase stach die Heimelf eiskalt zu. Sven Pfefferkorn leitete per Kopf auf den überragenden Carlos Rohmann weiter, der ließ Lenz keine Chance und traf zum Ausgleich (71.).

Nach einem flotten hin und her mussten sich beide mit der Verlängerung zufrieden geben, in der Andre Fröhlich den Grundstein für das Weiterkommen legte. Veredelt wurde die Leistung durch Pascal Sopp, der mit seinem Treffer zum 3:1 den Deckel drauf machte (116.). Nun geht es in der nächsten Runde gegen den TSV Spangenberg. Sollten sie ihre Leistung konservieren können, erwartet den Kreisoberligisten eine junge und hungrige Truppe am Weinbergstadion.

Von Tim Ellrich

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.