Jan Gerbig entscheidet das Pokalspiel

Weidenhausen. Mit dem SV Adler Weidenhausen steht der achte und letzte Teilnehmer im Viertelfinale des Fußball-Kreispokals (AKE-Cup) fest. Die Gastgeber setzten sich gestern Abend im Duell zweier Verbandsligisten mit 2:0 (0:0) gegen den Nachbarn SV 07 Eschwege durch.

In den ersten 45 Minuten hatten die Kreisstädter zwar die besseren Einschussmöglichkeiten, doch Weidenhausens Keeper Johannes Klotzsch bewahrte seine Mannschaft vor dem Rückstand. Der 21 Jahre alte SV-Angreifer Jan Gerbig avancierte nach dem Wiederanpfiff zum Matchwinner. Nach einem Foul von Bazzone an Lingelbach verwandelte er erst den fälligen Elfmeter zum 1:0 (49.), dann schaffte er mit einem sehenswerten Freistoß auch die Vorentscheidung (72.). In der Schlussphase sah Gästespieler Minne noch die Ampelkarte (78.), und Weidenhausens Torjäger Sören Gonnermann donnerte einen Strafstoß an die Querstange (90.). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.