Eder/Ems gelingt Überraschung – Finalist Körle schon draußen – Neuental/Jesberg in Unterzahl weiter

8:1 - Gudensberg in Torlaune

Sven

Schwalm-Eder. In der zweiten Runde des Krombacher Fußball-Pokals schieden der letztjährige Finalist FC Körle und die SG Immichenhain/Ottrau überraschend aus.

FSG Eder/Ems - SG Immichenhain/Ottrau 2:1 (2:0). Ohne jeglichen Respekt ging der A-Ligist in die Partie und wies die Gäste besonders im ersten Abschnitt in die Schranken. Durch Tore von Maximilian Linzert und Pascal Bringmann (23., 33.) führte Eder/Ems zur Pause verdient mit 2:0. In der Halbzeit drückte der Gast aufs Tempo und kam bereits in der 48. Minute zum Anschlusstor. Danach erarbeiteten sich die Hastrich-Schützlinge weitere Möglichkeiten, die sie teilweise leichtfertig vergaben.

FSG Efze 04 - SG Brunslar/Wolfershausen 0:1 (0:1). Bereits nach zehn Minuten war die Partie entschieden. Marco Wollmann erzielte für den Gruppenligisten das goldene Tor. Danach gestaltete der Kreisoberligist die Partie ausgeglichen und vergab einige gute Chancen. So reichte es für die Ciemenga-Schützlinge nicht mehr zum Ausgleich.

BW Ascherode - FSG Gudensberg 1:8 (0:4). Die FSG präsentierte sich in blendender Spiellaune und siegte auch in der Höhe verdient. Sven Pfefferkonr gelang dabei ein lupenreiner Hattrick. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Sven Pfefferkorn (8., 37., 40.), 0:4 Mike Reinemann (45.), 0:5 Pascal Sopp (60.), 0:6 Maximilian Kumpf (68.), 0:7 M. Reinemann (69.), 0:8 Pascal Klug (81.).

FSG Chattengau/Metze - FC Körle 5:1 (3:0). Gegen die mit der Reserve angetretenen Gäste hatte die FSG über 90 Minuten leichtes Spiel und siegte auch in der Höhe g verdient. Der letztjährige Finalist hatte gegen das Tropmann-Team nicht die Spur einer Chance. Tore: 1:0 Andre Itter (13.), 2:0 Marcus Jacob (27.), 3:0 Kevin Genilke (33.), 4:0 Alexander Einwächter (66.), 4:1 Tobias Scherbaum (72.), 5:1 A. Einwächter (89.).

TSV Holzhausen - SG Neuental/Jesberg 0:4 (0:1). Der TSV zeigte trotz der klaren Niederlage eine gute Leistung. Die SG musste nach der gelb-roten Karte für Marcel Grosse (38.) 52 Minuten lang in Unterzahl spielen, steckte dieses Handicap aber weg. Tore: 0:1 Francesco Celotto (6.), 1:1 Viktor Kutschergin (38.), 1:2 Fabian Grosse (41. FE), 1:3 Warda (42. ET), 1:4 Fabian Steffens (65.).

SG Beisetal - SG Kirchberg/Lohne 0:6 (0:2). Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und ließen dem außenseiter keine Chance. Tore: 0:1, 0:2 Paul Graf (36., 38.), 0:3, 0:4 Daniel Wissemann (46., 62.), 0:5 Dominik Heldmann (70.), 0:6 Ömer-Faruk Bal (78.).

SG Englis/Kerstenh./Arnsbach - TSV Wabern 0:4 (0:1). Der gastgebende B-Ligist hielt kämpferisch prima mit. Erst als die Kräfte nachließen, machte der TSV in der Schlussphase alles klar. Kurios: Die Reiherwalder, die hauptsächlich mit dem Kreisoberliga-Kader angereist waren, boten Torwart Kim Sippel als Verteidiger auf. Tore: 0:1 Tim Kleinmann (44.), 0:2 Maik Walter (80.), 0:3 Amanuel Esayas (87., FE), 0:4 Christian Leck (90.).

FSG Borken/Singlis/Freudenthal - FC Edermünde 0:3 (0:1). Im ersten Abschnitt ließ der Gast zahlreiche Möglichkeiten liegen. Im zweiten Abschnitt hielt die FSG besser dagegen, konnte aber den verdienten Gästesieg nicht verhindern. Tore: 0:1 Andre Strippel (10.), 0:2 Nicolai Jabornig (77.), 0:3 Andre Strippel (90.).

Spvgg. Zella/Loshausen - SG Antrefftal/Wasenberg 2:3 (1:2). Die Gäste waren im Abschluss das effektivere Team und zogen verdient in die nächste Runde ein. Tore: 0:1 Sven Schlemmer (4.), 1:1 Stevie Jackson (25.), 1:2, 1:3 Matthias Quehl (36., 58.), 2:3 Alexander Topitsch (81.).

SC Rhünda - FV Felsberg/L/N 0:5 (0:2). Der Favorit setzte sich bei den tapfer kämpfende Hausherren verdient durch. Tore: 0:1 Timo Descher (10.), 0:2 Witali Merker (18.), 0:3 Ibrahim Coku (55.), 0:4 Lukas Engler (73.), 0:5 I. Coku (75.).

TSV Jahn Pfieffe - TSV Spangenberg 0:2 (0:0). Eine Halbzeit spielte Pfieffe gut mit. Im zweiten Abschnitt setzte sich die Routine der Gäste durch, für die Johannes Giese alles klar macht. Tore: 0:1 Philipp Ruppert (47.), 0:2 Johannes Giese (90.). (zvw) Foto: Archiv

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.