Hit am Stellberg: Melsungen wieder mit Krug und Hermansa – Urlauber ärgern Beetz

Homberg bangt um Arrich

Kann er spielen? Hombergs Daniel Arrich (li.), hier verfolgt vom Körler Thomas Melnarowicz, der am Samstag zu Gast beim FC ist.

Homberg. Es ist der Vergleich zweier personell arg gebeutelter Fußball-Teams. Ein Duell zwischen ambitioniertem Gruppenligisten und etabliertem Verbandsligisten. Das Top-Spiel des Kreispokal-Achtelfinals, in dem der FC Homberg den Melsunger FV zu Gast hat (Mi. 18 Uhr, Stellbergstadion).

„Für uns ist die Serie wichtiger. Dennoch sollen sich die Jungs endlich mal belohnen, dass sie immer dominant auftreten und alles geben“, sagt Hayri Karahan. Der FC-Coach bangt nach nur drei Punkten aus vier Begegnungen um den Einsatz vom früheren Dörnberger Daniel Arrich, der aus beruflichen Gründen ebenso ausfallen könnte wie die Leistungsträger Florian Wiederhold und Steffen Keller. Auch Orhan Özdemir und Steffen Thielmann (beide krank) müssen wohl passen.

Ein Hoffnungsträger unter den Langzeitverletzten ist Patrick Herpe. Der Ex-Gladbacher trainiert nach einer Schambeinverletzung wieder mit der Mannschaft, soll aber erst am 20. September gegen Mengsberg eingesetzt werden. Kurios: Zwei Spielverlegungen und ein spielfreier Tag haben zur Folge, dass die Kreisstädter bis dahin ab dem 30. August (Partie in Baunatal) drei Wochen kein Duell haben.

Deutlich mehr Einsätze fliegen da die Melsunger. Dass sie nun Personalsorgen haben, ist teilweise hausgemacht. Erst waren Nick Krug und Kevin Hermansa im Urlaub, nun gönnt sich Alex Schmidt eine Auszeit. „Das nimmt Überhand und wird in der Form in Zukunft nicht mehr geduldet“, sagt der verärgerte Sascha Beetz. Der Spielertrainer wird als Torwart angeschlagen fehlen, hat aber mit Tobias Ebert einen starken Vertreter. Talent Sebastian Nödel (Mittelfußbruch) fehlt hingegen wochenlang.

Gute Erinnerungen an Homberg hat Carlos Michel. Vor einem Jahr feierte der damals 18-Jährige mit zwei Treffern einen tollen Einstand beim 5:2 im Pokal und traf auch zuletzt beim 4:2 in Willingen doppelt. (sbs)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.