1:2 - Wiera verpasst Überraschung gegen Niedergrenzebach

Krombacher Pokal: FC Homberg in Torlaune

Schwalm-Eder. In der ersten Runde des Krombacher Pokal setzten sich vorwiegend die Favoriten durch.

Einzige Ausnahme: Kreisoberligist SC Neukirchen musste etwas überraschend beim A-Ligisten Ohetal/Frielendorf die Segel streichen. Den höchsten Sieg landete der FC Homberg mit 9:0 bei der FSG Efze.

Ohetal/Frielendorf - SC Neukirchen 4:2 (2:0). Die Gastgeber spielten von Beginn an stark auf und setzten den SCN früh unter Druck. Nach 15 Minuten stand es schon 2:0. Nach dem Wechsel baute der A-Ligist die Führung sogar auf 4:0 aus. Das war die Entscheidung, auch wenn dem Gast noch zwei Treffer gelangen. Torfolge: 1:0 Dominic Thomas (2.), 2:0 Daniel Kräupel (15.), 3:0 Dominic Thomas (48.), 4:0 Christoph Kizilkaya (59.). 4:1 Benedikt Jäckel (72.), 4:2 Tobias Feit (75. FE).

SG Hülsa/Knüll - FSG Borken/Freudenthal 1:7 (1:5). Die spielerisch überlegenen Gäste machten schon zur Pause alles klar. Tore: 0:1 B. Hoxha (4.), 0:2 M. Janowiecz (14.), 1:2 M. Jung (19.), 1:3 F. Berger (23.), 1:4 D. Wipperfeld (38.), 1:5 F. Berger (43.), 1:6 M. Janowiecz (47. FE), 1:7 M. Jung (81. ET).

RW Leimsfeld - TSV Schwarzenborn 0:7 (0:5). Schon zur Pause war die Partie zugunsten der Gäste gelaufen. Bei konsequenterer Ausnutzung der Chancen hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Tore: 0:1 Axel Richardt (15.), 0:2 Gernot Mook (17.), 0:3 Joshua Piel (21.), 0:5, A. Richardt (44.), 0:6 J. Piel (56.), 0:7 P. Schmidt (57.).

SG Beisetal - FV Binsförth 4:6 (4:4, 2:3) n.V. Nach dem 4:2 sah alles nach einem Gästesieg aus. Die SG hielt jedoch dagegen und gestaltete die Partie in der Folgezeit ausgeglichen. In der Verlängerung hatte der FV den längeren Atem. Tore: 0:1 Gottlieb Riemer (11.), 1:1 Marco Gieswein (21.), 1:2 Aydin Latif (28.), 2:2 B. Dzaferi (38.), 2:3, 2:4 A. Latif (43., 56.), 3:4, 4:4 Dzaferi (65., 73.), 4:5 Gökceli (95.), 4:6 Rother (110.).

TSV Remsfeld - SG Uttershausen/Lendorf 2:1 (1:0). Der TSV überraschte die SG und legte eine beruhigende Führung vor. Danach fanden die Gäste besser ins Spiel. Mehr als das Anschlusstor kam jedoch nicht heraus. Tore: 1:0 Daniel Hedderich (18.), 2:0 Tim Schramm (48.), 2:1 Myumyunov (83.),

SG Geismar/Züschen - SG Neuental/Jesberg 0:6 (0:5). Der Gruppenligist wurde seiner Favoritenrole gerecht. Tore: 0:1 Alter (Fe), 0:2 Grebing (23.), 0:3 Steffens (28.), 0:4 Marco Roob (39.), 0:5 E. Dag (45.), 0:6 Roob (51.).

FSG Gudensberg - TSV Wabern 1:5 (0:1). In der ersten Hälfte hielt die FSG noch dagegen. Nach dem Wechsel setzte sich der Gruppenligist auch in der Höhe verdient durch. Tore: 0:1 Jakob Splietorp (21.), 0:2 Fabian Korell (55.), 0:3 Florian Korell (55.), 0:4 Fabian Korell (72.),m 0:5 Florian Korell (87.), 1:5 Patrick Freudenstein (88.).

FSG Efze 04 - FC Homberg 0:9 (0:3). Das junge Team des FC Homberg befindet sich schon in beeindruckender Frühform. Bei der FSG Efze dominierten die Kreisstädter nach Belieben und siegten in der Höhe verdient. Die FSG hatte nur einen Lattentreffer durch Ciemenga zu verzeichnen (80.). Tore: Florian Wiederhold (11.), 0:2 Hannes Seitz, 0:3 Alexander Depperschmidt (35.), 0:4 F. Wiederhold (49.), 0:5 A. Depperschmidt (54.), 0:6, 0:7 Marvin Diehl (58., 69.), 0:8 H. Seitz (74.), 0:9 F. Wiederhold (83.).

TSV Wiera - SV Niedergrenzebach 1:2 (1:1). In Wiera entwickelte sich ein typisches Pokalspiel. Der B-Ligist hielt über 90 Minuten dagegen und machte es den klassenhöheren Gästen schwer, die nächste Runde zu erreichen. Tore: 0:1 Daniel Lindenthal (44.), 1:1 Johannes Lautenschläger (44.), 1:2 Benedikt Orth (70.).

TSV Mardorf - SG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth 2:3 (0:0). In einem ausgeglichenen Spiel setzte sich die SG Di/Na/Tro etwas glücklich durch. Fünf Treffer in den letzten zehn Minuten entschädigten die Zuschauer. Tore: 0:1 Patrick Fenske (80.), 0:2 Dennis Jendritza (84.), 1:2 Stefan Ceglarek (87.), 1:3 Patrick Fenske (89.), 2:3 Pascal Adler (90.+3).(zvw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.