Hümme zwingt Grebenstein in die Verlängerung

Nach regulärer Spielzeit stand es zwischen B-Ligist und Gruppenligist 1:1

Hümme. Im Hütt-Kreispokals zwischen A-Liga-Absteiger TSV Hümme und Gruppenligisten TuSpo Grebenstein zeichnete sich gestern nach 90 Minuten eine Überraschung ab. Da stand es ein 1:1 (1:1). Henning Trottier (20.) hatte den B-Ligisten in Führung geschossen, Niklas Meurer (27.) glich aus. Bis dahin hatte Hümme dem Favoriten in allen Belangen Paroli geboten.

Doch dann nahm Grebenstein mehr und mehr das Heft in die Hand, fand in der kompakt stehenden Platzherrenabwehr aber keine Lücke. Selbst mit einem Strafstoß (60.) scheiterten die Grebensteiner an Torwart Benjamin Berger. In der fälligen Verlängerung musste Hümme dann nach aufopferndem Kampf den nachlassenden Kräften Tribut zollen, den Gästen das Feld überlassen. Die durch Tore von Marvin Schmidt (95.), Jannick Harbusch (112.) und Timo Möller (118.) siegten. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.