Fußball, erste Runde im Frankenberger Kreispokal: Auch Löhlbach überrascht

Hatzfeld dreht die Partie beim Frankenberger Fußball-Kreispokal  

Gleich fällt das 1:0 - Bromskirchens Torhüter Marvin Salzmann kann den Schuss von Jan Scheer (Löhlbach, zweiter von links) noch abwehren, der Nachschuss von Jonas Heinl (nicht im Bild) allerdings sitzt. Den können auch Salzmanns Teamkollegen Florian Henry (Mitte) und Kevin Kusche (links) nicht verhindern. Foto: Michael Paulus

Frankenberg. Nach dem SV Battenhausen am Freitag haben auch die SG Hatzfeld/Eifa und der TSV Löhlbach im Frankenberger Fußball-Kreispokal für eine Überraschung gesorgt.

B-Ligist Löhlbach gewann gegen den A-Liga-Vertreter TSV Bromskirchen mit 3:0. Auch Ligakonkurrent Hatzfeld durfte jubeln: Gegen Laisa/Berghofen drehte das Team einen 0:2-Rückstand und gewann im Elfmeterschießen.
Der TSV Dodenau warf die SG Simtshausen/A./T. mit 2:1 aus dem Rennen, Ellershausen verlor gegen Bottendorf mit 0:2. Frankenau musste beim 0:1 gegen Türkgücü Allendorf ebenfalls eine Heimniederlage einstecken. Nicht ausgetragen wurde die Partie Gemünden gegen Ernsthausen/Münchhausen: Die Gäste traten nicht an. Die Wohrastädter stehen damit in der zweiten Runde, die am Mittwoch ausgetragen wird.

Löhlbach - Bromskirchen 3:0 (1:0). Tore: 1:0, 2:0 Jonas Heinl (41., 73.), 3:0 Sascha Zwick (78.). Bromskirchen war in der ersten Hälfte optisch überlegen, Löhlbach verlegte sich aufs Kontern. Mit Erfolg, denn Jonas Heinl verwertete kurz vor dem Seitenwechsel einen davon. Als Heinl auf 2:0 erhöhte, war die Entscheidung gefallen.

Dodenau - Simtshausen/A./T 2:1 (0:1). Tore: 0:1 Stephan Koch (42.), 1:1 Marvin Noll (73.), 2:1 Marco Thomas (87.). Rote Karte: Frank Wehner (64., Simtshausen, Nachtreten). Dodenau kam gut ins Spiel, nach 15 Minuten übernahmen dann aber die Gäste das Kommando, die auch verdient im Anschluss an eine Ecke in Führung gingen. Im zweiten Durchgang bestimmte Dodenau die Partie und profitierte davon, dass sich der A-Ligaabsteiger nach einer mit Rot bestraften Tätlichkeit selber schwächte. Nach zwei Lattentreffern glich Marvin Noll verdient aus, drei Minuten vor dem Ende gelang Marco Thomas der Siegtreffer. Zuvor hatte Dodenau bereits einige Konterchancen nicht konsequent genug zu Ende gespielt. „Da muss die Mannschaft noch lernen“, sagte Trainer Peter Thomas, der dennoch mit dem Auftritt seiner Elf zufrieden war.

Ellershausen - Bottendorf 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Dennis Lippe (56.), 0:2 Moritz Kowalewski (80.). Beide Mannschaften konnten nicht in Bestbesetzung auflaufen. Es entwickelte sich so ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Chancen. Der Unterschied: Bottendorf verwertete seine Möglichkeiten durch Dennis Lippe und Moritz Kowalewski. „Wir haben unsere Möglichkeiten vergeben“, so Ellershausens neuer Trainer Martin Ernst, der den Sieg der Gäste am Ende als verdient bezeichnete. „Sie haben abgeklärter gespielt.“

Frankenau - Türkgücü Allendorf 0:1 (0:1). Tor: 0:1 Anil Akdeniz (21.). Rote Karte: Olcay Sarikaya (Türkgücü, 73., Unsportlichkeit). In der ersten Halbzeit waren die Gäste besser, die auch verdient führten. Anders im zweiten Durchgang: Frankenau war besser und in Überzahl dem Ausgleich nahe. „Aber wir haben unsere Chancen leider nicht genutzt“, sagte TSV-Trainer Thorsten Beil.

Hatzfeld/Eifa - Laisa/Berghofen 7:6 n.E. (3:3, 0:2). Tore: 0:1 Bastian Belz (5.), 0:2 Alexander Hess (38.), 1:2 Tobias Wickel (69.), 2:2 Jan-Thiemo Granzer (77.), 3:2 Dennis Richter (83.)., 3:3 Bastian Belz (90. +2.). Laisa sah schon wie der sichere Sieger aus, doch binnen 14 Minuten drehte Hatzfeld das Spiel plötzlich. Erst in der Nachspielzeit rettete Bastian Belz sein Team in die Verlängerung. Die blieb torlos, so dass das Elfmeterschießen entscheiden musste. Dort schossen Eric Mohr und Moritz Amend am Tor vorbei – Hatzfeld durfte jubeln. (tsp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.