Kreispokal: Grebenstein scheidet aus

Altenhasungen/Oelshausen/Istha trifft nach 4:1-Sieg im Achtelfinale auf Immenhausen

Altenhasungen. Überraschung im Hütt-Kreispokal: Fußball-Kreisoberligist SG Altenhasungen/Oelshausen/Istha gab dem Gruppenligisgt TuSpo Grebenstein mit 4:1 (1:1) das Nachsehen. Die Erpetaler treten nun am Mittwoch, 18.30 Uhr, im Achtelfinale beim Klassenkameraden TSV Immenhausen an.

In der ersten Halbzeit lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch. Die Gäste gingen in der 23. Minute durch einen direkt verwandelten Freistoß in Führung, die zehn Minuten später nach dem gleichen Schema Manuel Adams egalisierte.

Nach dem Wechsel nahmen dann die Erpetaler das Heft in die Hand. Binnen fünf Minuten fiel die Entscheidung: SG-Neuzugang Kastriol Sogojeva (63.) traf zweimal in 60 Sekunden, erneut Manuel Adams (68.) sorgte für das 4:1. (zih)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.