Kreispokal

Joker Aljawdhari lässt Favorit Kirchberg/Lohne jubeln

+
Abgeschirmt: Gilsas Torschütze zum 3:3, Marcel Rockensüss (vorn), verteidigt den Ball in dieser Szene vor Jannis Ehrhardt (Kirchberg/Lohne). 

Gilsa – Ein Treffer des sechs Minuten zuvor eingewechselte Hayder Aljawdhari zum 4:3 (89.) bescherte der SG Kirchberg/Lohne nach großer Gegenwehr der SG Gils/Jesberg den Finaleinzug. Für Paul Graf, Spielertrainer des Gruppenligisten, durchaus ein glücklicher Sieg: „Das war ein Gegner auf Augenhöhe, gegen den wir zunächst gar nicht ins Spiel gekommen sind.“

Denn: Der Kreisoberligist spielte von Beginn an zielstrebig nach vorn - und wurde prompt belohnt, als Marcel Dörrbecker eine flache Hereingabe von Marcel Rockensüss zum 1:0 (11.) verwertete. Dem schnellen Ausgleich durch Gästetorjäger Nils Schöneberg (15.) folgte der schönste Treffer des Spiels: Der freigespielte Florian Pietzner schob die Kugel nach Doppelpass mit Tobias Wolf zur erneuten Führung ein (20.). Der Gruppenligist war phasenweise in der eigenen Hälfte eingeschnürt, konnte sich erst nach und nach befreien - drehte noch vor der Pause durch zwei Treffer von Kapitän Marvin Diehl (24., 43.) das Spiel. Beim ersten war Paul Graf der Vorbereiter, der zweite ging auf das Konto einer feinen Einzelleistung des Kapitäns.

Im zweiten Durchgangs agierten beide Mannschaften zunächst abwartend, waren in erster Linie darauf bedacht, Fehler zu vermeiden. Optisch überlegen die Gäste, die den Ball geduldig, aber oft ideenlos durch die eigenen Reihen laufen ließen. Torgefahr entwickelte der Favorit lediglich bei Standardsituationen. Umso überraschender, dass Marcel Rockensüss in dieser Phase mit seinem Schuss von der Strafraumgrenze der 3:3-Ausgleich (70) gelang.

Als sich die 170 Zuschauer auf eine Verlängerung eingestellt hatte, schlug Aljawdhari mit einem Flachschuss ins lange Eck eiskalt zu. „Die effektivere Elf hat gesiegt“, bekannte Andre Husse. Auch der Trainer der SG Gilsa/Jesberg hatte wie sein Kollege „keinen Klassenunterschied gesehen“. Ein schwacher Trost für den Verlierer.(bd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.