Wettesingen/Breuna/Oberlistingen gewinnt Pokalspiel in Reinhardshagen

Fußball-Kreispokalwettbewerb: Sieg im Elfmeterschießen

+
Jubel nach dem Elfmeterschießen: Die Wettesinger Spieler ziehen nach dem Sieg in Veckerhagen in die nächste Runde ein.  

Reinhardshagen. Die SG Wettesingen/Breuna/Oberlistingen hat das Viertelfinale im Krombacher Fußball-Kreispokalwettbewerb erreicht. Der Gruppenligist setzte sich gestern Abend in Veckerhagen gegen die unterklassige SG Reinhardshagen mit 5:4 (2:2/2:0) nach Elfmeterschießen durch.

Sebastian Dippel erzielte das 0:1 (33.). Marco Wagener erhöhte (39.) für die in den ersten 45 Minuten spielbestimmenden Gäste.

Mit diesem Ergebnis verabschiedeten sich beide Mannschaften in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel spielte der Kreisoberligist mutiger und gestaltete die Partie ausgeglichen. Samih Bisevac schaffte nach einem Konter den Anschlusstreffer (56.). Sechs Minuten vor dem Ende wurden die Gastgeber für ihre Angriffsbemühungen mit dem Ausgleich belohnt. Auf Zuspiel von Dominik Munk erzielte Bisevac seinen zweiten Treffer. Dabei blieb es bis zum Ende der regulären Spielzeit. Verlängerung gab es nicht, beide Mannschaften hatten sich schon vor dem Spiel im Falle eines Unentschiedens auf Elfmeterschießen geeinigt.

Für die Gäste trafen Marvin Wolff, Rinat Kabykenov und Leon Kühne, auf der anderen Seite waren lediglich Tim Beuermann und Dominik Munk erfolgreich.

Die andere Pokalpartie des gestrigen Abends zwischen dem A-Ligisten Inter Hofgeismar und dem Kreisoberligisten Schauenburg musste wegen eines tragischen Unfalls kurzfristig abgesagt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.