Kreispokal: Edermünde nach 0:3 ausgeschieden

Kutzner schießt FCS Runde weiter

Dreifacher Torschütze: Kevin Kutzner

Edermünde. Mehr Mühe als es ihm lieb war hatte Verbandsligist 1. FC Schwalmstadt im Fußball-Kreispokal beim Kreisoberligisten FC Edermünde. Nach 90 Minuten setzte sich trotzdem der Favorit 3:0 (1:0) durch.

Vor 250 Zuschauern avancierte der dreifache Torschütze Kevin Kutzner zum Matchwinner. Im ersten Abschnitt gestalteten die Gastgeber die Partie ausgeglichen und waren nach der Gästeführung durch Kutzner (35.) nah dran am Ausgleich. Knackpunkt war schließlich der Treffer zum 0:2, bei dem der Edermünder Torwart Philipp Maurer gegen Kutzner nicht gut aussah (75.). Mit seinem dritten Treffer machte der Mittelfeldspieler per Strafstoß den 3:0-Endstand seines Teams perfekt (85.). „Wir haben uns gut verkauft und dem Favoriten Gegenwehr geboten“, lobte Edermündes Pressesprecher Norbert Klitsch das Langhans-Team.

Weiter gegen Chattengau

Der FCS spielt am kommenden Mittwoch (18 Uhr) in Metze gegen die FSG Chattengau/Metze im Viertelfinale. Die weiteren Paarungen: TSV Mengsberg - TSV Wabern (Mi. 18.30), FSG Gudensberg - TSV Spangenberg (15. September, 18.30) und FC Homberg - SG Kirchberg/Lohne (21. September, 19 Uhr). (zvw) Foto: Hahn/nh

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.