Krombacher-Kreispokal: FSC siegt im Halbfinale gegen den KSV Baunatal

2:1 – Lohfelden im Finale

Durchgesetzt: In einer starken Anfangsphase der Baunataler in der Halbfinalpartie des Krombacher Kreispokals, die Lohfelden 2:1 in Baunatal gewann, umspielt Nico Schrader (links) den Lohfeldener Roy Keßebohm. Foto: Schachtschneider

Baunatal. Lohfelden gewann in einem Kampfspiel das zweite Halbfinale des Krombacher-Kreispokals - im Duell zweier Fußball-Hessenligisten - glücklich mit 2:1 (1:1) gegen Gastgeber KSV Baunatal. Damit spielt der FSC in einer Neuauflage des letztjährigen Finales erneut gegen den Gruppenligisten CSC 03.

Als Christian Käthner nach Flanke von Adrian Bravo Sanchez die Gäste in Führung brachte (12.), war die Partie auf den Kopf gestellt, denn bis dahin spielte nur der KSV Baunatal. Die Gastgeber setzten von Beginn an die Lohfeldener unter Druck, vergaben allerdings beste Einschussmöglichkeiten. Dann aber fiel doch der Ausgleich: Die Gäste wehrten nach einer Ecke von Antonio Bravo Sanchez auf Tom Samson zu kurz ab, der trocken zum 1:1-Ausgleich einschoss (20.). Die Gäste standen jetzt zwar deutlich besser, mehr Ballbesitz hatte aber der KSV, der es allerdings nicht verstand, seine Möglichkeiten in Tore umzumünzen.

„Genau das war unser Problem, wir hatten gefühlt 70 Prozent Ballbesitz, machen nichts draus und stehen am Ende mit leeren Händen da“ sagte KSV-Coach Tobias Nebe.

Nach der Pause war es jedoch ein anderes Spiel: Lohfelden störte früher und ließ die Gastgeber nicht mehr ins Spiel kommen. In der besten Phase der Partie - zwischen der 65. und 75. Minute - hatten beide Mannschaften die Entscheidung auf den Füßen. Entweder waren die Schützen im Abschluss nicht konzentriert genug oder beide Torhüter verhinderten mit Glanztaten einen Treffer.

So musste ein Handelfmeter für die Entscheidung herhalten: Felix Schäfer bekam nach einem Eckball des FSC den Ball an die Hand, und Schiedsrichter Marcel Koch entschied sofort auf Strafstoß. Demetrio D’ Agostino ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum 2:1-Sieg für den FSC (82.).

„Aufgrund der zweiten Halbzeit ist unser Sieg nicht unverdient“, zeigte sich Lohfeldens Trainer Otmar Velte sichtlich zufrieden.

Baunatal: Bielert - Samson (53. Krengel), Borgardt, Wolf, Leipold (46. Szczygiel) - Schäfer, Grashoff - Antonio Bravo Sanchez, Ulusoy, Lee - Schrader (78. Herpe)

Lohfelden: Schreiber - Heussner (61. Blahout), Latifi, Keßebohm, Matys - Weingarten, D‘Agostino - Beyer (46. Bayrak), Käthner, Adrian Bravo Sanchez - Demaj (76. Huneck) SR: Koch (Niestetal) - Z: 120 Tore: 0:1 Käthner (12.), 1:1 Samson (20.), 1:2 D‘Agostino (82./HE).

Von Horst Schmidt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.