Sparkassenpokal: Team lässt Klei./Hun./Doh. II keine Chance

SG Wickenrode/Helsa II mit Melnikow ganz stark

+
Zweikampf: Den Ball vor legt sich Angreifer Oliver Biehl im grünen Trikot der SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund II. Ein Verteidiger der SG Meißner versucht ihn noch zu stoppen.

Witzenhausen. Glatt an die Wand spielte die SG Wickenrode/Helsa II die SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II im Fußball-Sparkassenpokal und zog in die nächste Runde ein.

Der TSV Waldkappel II und der FC Hebenshausen II erreichten ohne Spiel das Viertelfinale, da ihre Gegner SG Hopfelde/Hollstein/Walburg II bzw. Rot-Weiß Fürstenhagen II absagten.

SG Pfaffenbachtal/Schemmgrund II - Lichtenauer FV II 3:2 (3:0). Zur Pause sahen die Gastgeber bei einer scheinbar sicheren 3:0-Führung schon wie die Sieger aus. Sebastian Hoppe verpasste sogar noch einen klareren Vorsprung. Er hatte nach knapp einer halben Stunde bereits den gegnerischen Torhüter ausgespielt, setzte das Leder dann aber neben den Kasten (28.).

In konditioneller Hinsicht hatten die Platzherren nach dem Wiederanpfiff nichts mehr zuzusetzen und gerieten nach den Anschlusstreffern des LFV noch arg in Bedrängnis.

Tore: 1:0 Stunz (7.), 2:0 Pschantka (17.), 3:0 Hoppe (56.), 3:1/3:2 beide Gross (72./88.).

SG Frankershausen/Germerode II - TSG Fürstenhagen II 2:3 (0:2). Viel zu spät begann die Aufholjagd der Platzherren mit zwei Treffern in den letzten sieben Minuten.

Tore: 0:1/0:2 beide Rauschenberg (28./57.), 0:3 Pape (54.), 1:3 Achtner (84.), 2:3 Basam (89.).

SG Wickenrode/Helsa II - SG Kleinalmerode/Hundelshausen/Dohrenbach II 7:2 (4:0). Wickenrodes überragender Angreifer Alex Melnikow war von der gegnerischen Abwehr überhaupt nicht in den Griff zu bekommen. Neben seinen drei Treffern setzte der Neuzugang das Leder noch zweimal ans Aluminium. Die enttäuschenden Gäste waren mit dem Ergebnis sogar noch gut bedient.

Tore: 1:0 Melnikow (15.), 2:0 Traube (23.), 3:0/4:0 beide Melnikow (41./44.), 5:0 Ecke (50.), 6:0 Hofmann (62./Foulelfmeter), 6:1 (65.). 7:1 Kopplin (82.), 7:2 (84.).

SG Werratal II - Wichmannshausen II 0:3 (0:0). Der Unterschied der beiden Teams zeigte sich vor allem im Verwerten der Torchancen. Während der A-Ligist aus Wichmannshausen seine Möglichkeiten besser nutzte, gingen die Platzherren mit ihren guten Gelegenheiten geradezu fahrlässig um.

Tore: 0:1 Klöpfel (51.), 0:2 Eckhardt (70.), 0:3 Schäfer (85.).

SG Meißner II - SG Herleshausen/Nesselröden/Ulfegrund II 0:1. Ein verwandelter Foulelfmeter durch Baum (50.) reichte den Gästen zum Einzug in die nächste Runde. Nach der roten Karte für Weisbecker (82.) beendeten die Hausherren die Partie mit nur zehn Spielern, hatten vorher aber einige gute Gelegenheiten zum Ausgleich.

Kammerbach II - Frieda/Schwebda/Aue II 3:5 (0:4). Die Kammerbacher mussten einen etatmäßigen Feldspieler im Tor aufbieten und kassierten einige unnötige Treffer.

Tore: 0:1 Süß (30.), 0:2 A. Paul (31.), 0:3 Brandt (36.), 0:4 A. Paul (45.), 1:5 Eichenberg (51.), 2:5 Krug (69.), 3:5 Eseyas (72.). (eki)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.