Pokal: Ederbergland zum Landkreisduell in Willingen

Er ist mit dem FCE im Hessenpokal gefordert: Daniel Gora (Mitte), hier im Duell mit den Stadtallendorfern Ufuk Yildirim (links) und Muhamet Arifi. Foto: Kaliske

Willingen. Es gibt sie nicht oft, Duelle zwischen Waldecker und Frankenberger Fußball-Teams. In der ersten Runde des Hessenpokals steht aber ein solches Spiel auf dem Programm, wenn der FC Ederbergland am Dienstag beim SC Willingen antritt.

Eigentlich hat Vladimir Kovacevic nur einen Wunsch: „Ich möchte endlich mal eine Woche vernünftig trainieren.“ Doch auch in dieser Woche klappt das beim Hessenligisten Ederbergland nur bedingt, da am Dienstag (19.30 Uhr) das Pokalspiel in Willingen ansteht. Derzeit wechseln sich beim FCE Spiele am Wochenende mit Partien unter der Woche ab. "Da kannst du im Training nicht mehr viel machen", klagt der Trainer.

Am Montag galt im Training das Motto: „Köpfe freibekommen“. Denn die Enttäuschung nach dem 1:2 zum Rundenstart gegen Stadtallendorf war deutlich spürbar. „Das haben wir dämlich verloren“, ist auch Kovacevic immer noch ein wenig angefressen, dass sein Team die doppelte Überzahlsituation fahrlässig ausgelassen hat. „Wir haben gefühlte 25 Bälle halbhoch in den Strafraum gespielt“, hadert der Trainer, der auch erkennen musste, dass die Positionen vielfach nicht gehalten wurden. „Und das geht nicht.“

In Willingen soll das besser laufen, Kovacevic fordert eine konzentrierte Leistung beim Nord-Verbandsligisten. "Wir sind der Hessenligist, wir müssen mehr laufen und die Ballsicherheit haben.“

Personell gibt es zwei Fragezeichen: Fabian Mohr (Ferse) und Sascha von Drach (Knie). Ob beide wieder spielen können, ist unsicher.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der Frankenberger Allgemeinen.

Von Thorsten Spohr

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.