Gruppenligist Calden/Meimbressen empfängt im Viertelfinale Verbandsligist Dörnberg

Pokalknaller steigt heute

Wiedersehen: Das letzte Pokal-Viertelfinalspiel steigt heute in Calden. Die SG, links Sascha Heckmann will den Dörnbergern um Pascal Kemper dabei das Leben schwer machen. Foto: zhj

Calden/Dörnberg. Nach zwei vergeblichen Anläufen soll heute, Dienstag, Anstoß 18.15 Uhr, die Achtelfinalpaarung im Krombacher-Fußball-Kreispokal in Calden endlich ausgespielt werden soll.

Der Verbandsligist aus dem Habichtswald war am letzten Wochenende spielfrei, legte aber einen sehr ordentlichen Saisonstart als Aufsteiger hin mit vier Punkten aus drei Spielen. So wie der FSV bisher aufgetreten ist, kommt er nicht nur wegen seiner Höherklassigkeit gegenüber der SG um die Favoritenrolle herum.

Die Vereinigten von Trainer Jens Alter verändern gerade ihr Gesicht zur Vorsaison etwas. Beim ersten Saisonsieg in Kleinalmerode wurden fünf neue Spieler eingesetzt und mit den Brüdern Markus und Steven Berndt kehrten zwei Akteure in den Kader zurück. Der Ligaalltag und das anstehende Duell mit Hombressen/Udenhausen haben vielleicht etwas mehr Priorität bei den Vereinigten.

Der Klassenerhalt in der Verbandsliga steht auch für Dörnberg an erster Stelle. Angeschlagene Spieler werden geschont, sagt Trainer Dirk Lotzgeselle. Doch als Trainingseinheit sieht der FSV das Spiel nicht. Als Favorit will er natürlich als Sieger vom Platz gehen. .

Die Viertelfinalspiele sind für Mitte Oktober terminiert. Der Sieger aus der Partie Calden/M. gegen Dörnberg tritt dann bei Wettesingen/Breuna/Oberlistingen an.

Die weiteren drei Viertelfinals: Elbetal - Reinhardshagen Weser/Diemel - Grebenstein Balhorn - Hombr./Udenh. (zyh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.