Hütt-Kreispokal: Schöneberg wirft Espenau aus dem Rennen

Kaum ein Durchkommen: Der Grebensteiner Jonas Stiegel (rechts) hinder Lucas Hecker von Hombressen/U. am Schuss. Foto: Rieß

Hofgeismar/Wolfhagen. Für die Überraschung am ersten Spieltag im Hütt-Kreispokal 2016 sorgte der TSV Schöneberg, der den höherklassigen SV Espenau mit 3:2 aus dem Rennen warf.

Eine Sensation war auch für die SG Schachten/Burguffeln greifbar, mussten sie sich dem FSV Dörnberg doch erst im Elfmeterschießen mit 3:5 geschlagen geben.

Fürstenwald - Balhorn 2:9 (1:4).  Die Gastgeber mussten während des gesamten Geschehens neidlos die Überlegenheit des Ex-Gruppenligisten anerkennen, wobei der Balhorner Sieg aber um drei bis vier Tore zu hoch ausfiel. Die SVB-Treffer erzielten Christian Huczek (12., 84.), Marius Crede (20., 86.), Efkeni Cigrenec (33.), Marcel Hehr (45.), Alexander Wicke (69., 80., 90.), für den TSV traf Julian Führ (35., 78.).

Schachten/B. - Dörnberg 3:5 (0:0, 1:1) n. E. Die Hausherren zeigten eine starke kämpferischer Leistung, boten dem Verbandsligaabsteiger in der regulären und auch in der fälligen Verlängerung jederzeit Paroli. Marvin Pötter (51.) hatte Dörnberg in Führung gebracht, Daniel Röttelbach (63.) gelang der Gleichstand. Im fälligen Strafstoßschießen zeigetn die Vereinigten dann Nerven. Während sich kein Dörnberger einen Fehlschuss leistete, setzten Kamran und Qu. Berbatovic ihren „Elfer“ neben das Ziel.

SG Hombressen/Udenhausen - TuSpo Grebenstein 1:6 (0:4). Wie vorhergesagt, schoss der Neuzugang der SG, Dominik Lohne, sein Tor. Doch da war der Gruppenligist schon klar mit 4:0 in Führung. Am Ende gab es den erwarteten Favoritensieg. In Ansätzen zeigte der TuSpo ein gutes Spiel, in der Feinabstimmung fehlte es aber noch deutlich. Der Sieg gegen die kämpferisch gute SG, die kurz nach der Pause ihre stärkste Phase hatte, war auch in der Höhe verdient. Tore: 0:1 Manuel Frey (1.), 0:2 Sascha Fuchs (22.), 0:3 Manuel Frey (35.), 0:3 Sascha Fuchs (44., FE), 1:4 Dominik Lohne (54.), 1:5 Robin Möller (63.), 1:6 David Durward (76., FE).

Diemeltal - Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 1:3 (0:2).  Diemerltal verdiente sich ein tolles Lob, machten durch kämpferischen Einsatz die spielerischen Vorteile des Gruppenligaaufsteigers immer wett. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzen Oliver Flörke (41.) und Karsten Käckel (45.+2) zwei Standardsituation zur Führung, die Torwart Knauf (53.) mit einem Eigentor ausbaute. Daniel Kleppe (63.) gelang der Ehrentreffer.

Schöneberg - Espenau 3:2 (2:1).  In einer tempogeladenen und jederzeit fairen Partie verließen die Platzherren verdient als Sieger den grünen Rasen. Zum Siegtreffer benötigten sie aber auch das Quäntchen Glück in Form eines SVE-Eigentores. Torfolge: 1:0 Eduard Bellmann (24.), 1:1 Fabian Stenzel (40.), 2:1 Sofien Houg (40.), 2:2, 3:2 Atilia Yildiz (53., 75. ET).

Holzhausen - Zierenberg 0:7 (0:5). In den ersten 20 Spielminuten konnte Holzhausen die Partie völlig offen gestalten. Dann aber gaben die Warmetaler richtig Vollgas, nahmen das Heft in die Hand und machten durch Mirko Schlummer (20.), Ante Grgic (31., 65.) und Christian Rümenap (39., 40., 44., 60.) den Sack zu. Platzherrentorwart Sinifa Matokovic verhinderte mehrfach schlimmeres.

Oberelsungen - Riede 9:1 (4:0).  Was wäre gewesen, wenn? Wenn nämlich Riede in den Anfangsminuten nicht zwei „Hundertprozentige“ versemmelt hätte. Danach spielte aber nur noch der FCO. Der auch mehr als die Tore von Daniel Dzaja (18., 75.), Tim Bräutigam (20.,85.), Jannik Kellner (32.), Adam Jankowski (44.), Kai Kuntze (50., 70.) und Niklas Biermann (57.) schießern können. Den Ehrentreffer markierte Labinat Sogojeva (71.)

Schneller: Altenhasungens Kastriot Sogojeva (rechts) kann sich gegen den Ehlener Timm Elsner durchsetzen. Foto: Michl

Ehlen - Altenhasungen/Oelshausen/Istha 0:13 (0:4).  Eine Völlig einseitige Partie. Ehlen hatte nicht eine einzige nennenswerte Chance, die Erpetaler trafen nicht nur mehrmals Metall, sondern ließen weitere Topmöglichkeiten ungenutzt. Für die SG trafen Gadringer (2.), Adams (11., 44., 72., 85., FE), Unzicker (48.), Korte (55.), Sogojeva (65., 68.), Klapp (75., 78.), Rizani (88.).

Hofgeismar - Elbetal 0:4.  Von dieser Begegnung erhielten wir keinen Spielbericht. (zih)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.