Verbandsligist setzt sich im Hütt-Kreispokal bei der SG Elbetal durch

Akrobatisch: Elbetals Torwart Denis Brede klärt gegen den Schauenburger Timo Reuter, der später das 1:0 erzielte. Foto: Michl

Elbenberg. Die Überraschung war für den Fußball-Kreisoberligisten SG Elbetal im Viertelfinale des Hütt-Kreispokals 2016 gegen die zwei Klassen höher angesiedelte SG Schauenburg möglich, blieb aber auf heimischen Geläuf vor 100 Zuschauern unerfüllt.

Nach dem Schlusspfiff des souverän leitenden Unparteiischen Philipp Metzger aus Wolfhagen verließen die vom ehemaligen Elbenberger Jurek Förster trainierten Vereinigten erwartungsgemäß das Elbetal als 3:0 (0:0)-Sieger und treffen nun im Halbfinale auf den Klassenkameraden SSV Sand. Ein Termin für diese Partie steht noch nicht fest.

Vom Anpfiff weg nahmen die Schauenburger das Heft in die Hand, diktierten in den ersten 20 Spielminuten klar das Geschehen, doch der krönende Abschluss wollte ihnen einfach nicht gelingen. Das hätten die auf Konter lauernden Elbetaler im Doppelpack durch Arthur Weber (24., 33.) bestrafen können. Aber auch die Schauenburger brachten vor der Pause gut im halben Dutzend das Kunststück fertig, hochkarätige Torchancen kläglich zu versemmeln. Pech hatte der Elbetaler Jannik Lang (44.) mit einem Pfostenknaller.

Kurz nach dem Seitenwechsel brach dann Timo Reuter (49.), der früher ja das Elbenberger Trikot trug, den Bann, brachte die Schauenburger in Führung. Die in Folge ihren Vorsprung hätten ausbauen können, wie aber auch die weiterhin defensiv orientierten Platzherren mit ihrer klugen Kontertaktik mehrfach den Ausgleich auf dem Stollenschuh hatten. Zehn Minuten vor dem Abpfiff fasste sich dann Robin Fischer (80.) ein Herz, hielt aus gut 20 Metern einfach einmal drauf und gab Torwart Brede das Nachsehen: 2:0. Mit einem Heber zum 3:0 machte dann erneut Fischer (84.) den Sack für die Schauenburger endgültig zu. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.