Fußball: Verbandsligist Weidenhausen überrascht Lohfelden – Jan Gerbig trifft dreimal

2:3 – FSC scheidet im Hessenpokal aus

Hüseyin

Weidenhausen. Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Diese Floskel hat sich einmal mehr bewahrheitet. Für Fußball-Hessenligist FSC Lohfelden ist in der zweiten Runde des Krombacher Hessenpokals Endstation. Beim Außenseiter aus der Verbandsliga, dem SVA Weidenhausen, hieß es nach 90 Minuten 2:3 (1:2) aus Sicht der Lohfeldener.

Die Platzherren starteten hochmotiviert in die Partie und setzten Lohfelden früh unter Druck. Weidenhausen präsentierte sich aggressiv, kämpfte um jeden Ball. Nach 13 Minuten die Führung für die Gastgeber. Jan Gerbig war der Torschütze. Keine zehn Minuten später erhöhte der Außenseiter auf 2:0 – Torschütze wiederum Jan Gerbig (22.). Lohfelden war nun gezwungen mehr zu investieren. Und das taten sie auch. Die Chance auf den Anschlusstreffer blieb aber ungenutzt. Dominik Schneider scheiterte mit einem Foulelfmeter an Weidenhausens Schlussmann Johannes Klotzsch. Kurz vor der Pause dann doch ein Hoffnungsschimmer. Serdar Bayrak verkürzte auf 1:2 (44.).

Der Dämpfer ließ aber nicht lange auf sich warten. Es waren gerade einmal sechs Minuten in Halbzeit zwei gespielt, da stellte Weidenhausen den alten Abstand wieder her. Gerbig erzielte seinen dritten Treffer und avancierte so zum Matchwinner. Lohfelden rannte an. Hüseyin Cakmak besorgte das 2:3 (78.). Trotz guter Chancen fiel der Ausgleich aber nicht mehr. Die Überraschung war perfekt.

Tore: 1:0, 2:0 Gerbig (13., 22.), 2:1 Bayrak (44.), 3:1 Gerbig (51.), 3:2 Cakmak (78.) (rwx) Foto: Koch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.