2:1 - FCE sorgt für Überraschung im Hessenpokal

Langes Bein: Pere Pavic, Abwehrspieler des FSC Lohfelden (Nummer 2) versucht, FCE-Stürmer Felix Nolte zu stoppen. Foto: W. Hartmann

Battenberg. Der FC Ederbergland ist drauf und dran, ein neues Pokalmärchen zu schreiben. Der Verbandsligist setzte sich im Viertelfinale des Fußball-Hessenpokals gegen den FSC Lohfelden mit 2:1 (1:0) durch und steht in der Runde der letzten vier. Gegen den Hessenligisten zeigte der FCE eine starke Leistung - der Sieg war verdient.

Besser hätte die Partie für den Außenseiter kaum beginnen können. Zwar hatte der FCE Glück, dass für Lohfelden Pere Pavic schon nach zwei Minuten nach einer Ecke per Kopf an der Latte scheiterte, nach neun Minuten aber, lag Ederbergland plötzlich in Front: Ein Eckball von Dominik Karge wurde auf Daniel Gora verlängert, der traf aus zentraler Position zum 1:0 für den Tabellenzweiten der Verbandsliga.

Mit der Führung im Rücken bot der FCE dem Hessenligsten Paroli. Zwar wollte Lohfelden nun den Druck erhöhen, doch spielerisch konnte der FSC kaum überzeugen, biss sich immer wieder an der Ederbergländer Defensive fest. „Spielt nach vorn, nicht nach hinten“, monierte FSC-Coach Otmar Velte an der Seitenlinie und fügte kurze Zeit später hinzu: „Wir verlieren zu viele Bälle im Aufbaulspiel nach vorn.“ So bot sich zunächst dem FC Ederbergland die Chance auf den zweiten Treffer: Als Daniel Gora von der Strafraumgrenze aus das Tor anvisierte, hatten die Fans schon den Torjubel auf den Lippen, doch der Ball strich knapp am rechten Pfosten vorbei (29.). Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff schien Lohfelden dem Ausgleich nahe, als sich Janis Wolff im Strafraum gegen Sedar Bayrak nur mit einem Foul zu helfen wusste. Doch Philipp Hartmann parierte gegen Adrian Bravo Sanchez, entschärfte auch den zweiten Versuch des Lohfeldener Elfmeterschützen und sicherte seinem Team die verdiente Halbzeitführung. (red)

Mehr lesen Sie in unserer Donnerstagsausgabe.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.