Waldecker Pokal: Münden unterliegt mit 1:2 – Eintracht Edertal gewinnt in Berndorf

Titelverteidiger ist raus

Treffer verhindert: Manuel Mitze (Goddelsheim) kann gegen Steffen Kesting (Höringhausen) klären, im Hintergrund ist Gästespieler Manuel Schütz zu sehen. Foto: zmp

Korbach. Die SG Höringhausen/M. hat ihren Traum vom Gewinn des Waldecker Pokals aufrechterhalten. Dafür besiegten die Schützlinge des Spielertrainer-Duos Kiepe/Schmidt den Titelträger des Vorjahres, die SG Goddelsheim/M., mit 2:1.

Weiterhin vom Pokalsieg träumen dürfen auch die SG Adorf/V., die sich in Buchenberg mit 3:1 durchsetzte und der VfR Volkmarsen, der Netze/F. mit 3:0 auf die Heimreise schickte. Eintracht Edertal jubelte nach einer umkämpften Partie in Berndorf. Nach Verlängerung hieß das Endergebnis 4:2 zu Gunsten des Vester-Teams.

Volkmarsen - Netze/F. 3:0 (2:0). Der Pokalsieger von 2013 wurde in der Kugelsburgstadt kalt erwischt. David Michels brachte den VfR nach sechs Zeigerumdrehungen auf die Siegerstraße. Kurz vorm Wechsel erhöhte Leon Winkelheide auf 2:0 (43.). Nach dem Kabinengang vergab dann Nico Mannweiler die große Chance auf den Anschluss, als er einen Strafstoß verschoss (63.). So entschied Marco Beyer die Partie endgültig und machten den Halbfinaleinzug für die Volkmarser perfekt.

Höringhausen/M. - Goddelsheim/M. 2:1 (0:0). Spielertrainer Timo Kiepe wurde in Minute 18 ein Treffer wegen Abseits aberkannt, ehe Janek Vallbracht nach einem Kiepe-Solo das Tor verpasste (23.). Doch dann ging die heimische SG in Führung: Nach einem Eckball drosch Steffen Kesting das Leder per Direktabnahme in den Winkel (71.). Kurz darauf glich der Gast unter glücklichen Umständen aus. Vallbracht verlängerte einen langen Ball per Kopf an den eigenen Pfosten und der Heimkeeper lenkte diesen unglücklich ins Tor (75.). Davon ließ sich Vallbracht nicht beirren und erzielte den umjubelten Siegtreffer (83.).

Berndorf - Eintracht Edertal 2:4 n.V. (2:2; 0:2). In der ersten Halbzeit nutzte Eugen Ruf die erste Chance zur 1:0-Gästeführung (14.). Ein Abspielfehler der Berndorfer erlief Dashmir Elmazi und hob den Ball gefühlvoll zum 2:0 in die Maschen (43.). Christian-Metz Pieper sorgte mit einem Freistoß in den Winkel für den Anschlusstreffer (55.). In der Nachspielzeit schoss Andre Schramme zum 2:2 ein. Elmazi traf nach einem langen Ball zum 3:2 (100.). In der hektischen Schlussphase sah zunächst Trotte (112.), danach Metz-Pieper (120.) und Elmazi (120.) die Ampelkarte. Artur Radig traf mit dem Schlusspfiff zum 4:2-Endstand.

Buchenberg/E. - Adorf/V. 1:3 (0:1). In der ersten Hälfte waren die Platzherren besser im Spiel, Chancen blieben Mangelware. Fast mit dem Halbzeitpfiff ließ Michael Luttrup die Martins-Elf jubeln (45.). Nach dem Pausentee stellten Konstantin Lizenberger (64.) und André Böhle per direkt verwandeltem Freistoß (75.) die Weichen für die nun überlegen agierenden Gäste endgültig auf Sieg. Daran änderte auch die fast postwendende Antwort durch Marvin Brussmann, der auf 1:3 verkürzte (79.), nichts mehr. (zpj)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.