Umstrittener Elfer entscheidet Pokalfinale

Niederaula. Der SVA Bad Hersfeld hat den Fußball-Kreispokal gewonnen. Der Verbandsligist setzte sich am Mittwochabend bei der SG Niederaula/Hattenbach erst nach Verlängerung knapp mit 2:1 (1:1, 1:1) durch. Sebastian Schuch machte nach 115 Minuten mit einem allerdings umstrittenen Foulelfmeter alles klar. Der gastgebende Gruppenligist stellte sich dem Favoriten 120 Minuten lang couragiert entgegen und überzeugte vor allem in der ersten Halbzeit auch spielerisch.

Mit dem SVA setzte sich am Ende aber die Mannschaft durch, die in der zweiten Hälfte und in der Verlängerung dominiert hatte. Roger Domachowski, Marcel Ludwig und Sebastian Schuch kamen da immer wieder zu Chancen. Dass es dann allerdings diesen Strafstoß brauchte, um das Pokalfinale zu entscheiden, wird der unterhaltsamen Partie eigentlich nicht gerecht.

Allam trifft zur Führung

Zunächst brachte Senouci Allam die SGN in Führung, als er eine missglückte Rückgabe von Romeo Schäfer aufnahm und SVA-Keeper Witold Sabela umkurvte (15.). Nach 65 Minuten glich Roger Domachowski aus. Unmittelbar zuvor waren Julian Wehner und Sebastian Schuch am guten SGN-Torhüter Marvin Freisinger gescheitert.

Auf dem Platz ging es lange Zeit eher beschaulich, ja fast emotionslos zu. Hitzig wurde es erst in der Verlängerung; dabei war eigentlich vereinbart gewesen, im Fall eines Remis gleich ins Elfmeterschießen zu gehen. Doch plötzlich bestanden SVA-Teamkapitän Sebastian Schuch und seine Jungs – auch zur Verwunderung des Gegners – auf einer Verlängerung. Trotz fehlenden Flutlichts. Zumindest ein Elfmeter wurde dann ja doch noch geschossen. (häx, hwx)

Tore: 1:0 Senouci Allam (15.), 1:1 Roger Domachowski (65.), 1:2 Sebastian Schuch (115., Elfmeter)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.