Fußball-Kreispokal in Hersfeld-Rotenburg

Eigentor in der Verlängerung lässt Braacher jubeln

+
Ein packendes Match: Braachs Sven Schäfer (vorne), hier im Zweikampf mit Wildecks Björn Radloff, durfte nach der Verlängerung mit seiner Elf einen Überraschungserfolg bejubeln.

Rotenburg. Im Hersfeld-Rotenburger Fußball-Kreispokal stehen die Viertelfinalisten fest. Die FSG Bebra konnte in Friedlos keine Mannschaft aufbieten und ist ausgeschieden.

A-Ligist TV Braach sorgte bei der Neuauflage des Achtelfinales im Krombacher Fußball-Kreispokal für die Überraschung schlechthin. Mit 1:0 schoss er den favorisierten Kreisoberligisten SG Wildeck aus dem Wettbewerb. Der ESV Weiterode und der SV Heenes ließen dagegen nichts anbrennen und zogen mit ihren Siegen in Philippsthal und Widdershausen ins Viertelfinale ein.

Die FSG Bebra konnte am Samstag leider keine Mannschaft stellen und überließ dem FV Sport Friedlos somit kampflos den Einzug unter die letzten Acht. Das Viertelfinale findet bereits am Mittwoch statt.

Er machte nach dem Philippsthaler Anschlusstreffer alles klar: Steffen Leinhos, hier am Ball, erzielte in der 77. Minute das 3:1 für Weiterode.

TV Braach - SG Wildeck 1:0 n.V. (0:0) (0:0). Nach ausgeglichener erster Halbzeit übernahmen die Wildecker im zweiten Spielabschnitt das Kommando, konnten aber aus ihrer Überlegenheit kein Kapital schlagen. Das sollte sich in der Verlängerung rächen.

Ein Eigentor von André Veselcic zwei Minuten vor dem Ende entschied schließlich die Partie. Die Heimelf konnte sich in der Schlussphase ein wenig befreien, erzielte drei Ecken in Folge und bekam dann vom sicher leitenden Schiedsrichter Dominik Gerst (Breitenbach a. H.) noch einen Freistoß zugesprochen. Der Ball segelte hoch in den Strafraum, Keeper Leif Hermann wurde von einem eigenen Verteidiger behindert, und Veselcic lenkte die Kugel unglücklich über die eigene Linie.

Tor: 1:0 Veselcic (118., Selbsttor). 

VfL Philippsthal - ESV Weiterode 1:4 (0:1). Bei bestem Fußballwetter boten beide Teams in dem fairen Spiel eine ansprechende Leistung. Die Hoffnung auf eine Wende für die Gastgeber nach dem Anschlusstreffer durch André Zimmermann währte nur kurz. Steffen Leinhos stellte den alten Abstand wieder her, und Jason Schade setzte in der Schlussminute noch einen drauf.

Tore: 0:1 Kardas (20.), 0:2 Thalmann (60.), 1:2 Zimmermann (65., FE), 1:3 Leinhos (77.), 1:4 Schade (90.). 

SG Kleinensee/Widdershausen - SV Heenes 2:3 (2:2). Nach einer Viertelstunde bot sich den Heenesern die Möglichkeit zur Führung, doch Rainer Limburg im SG-Kasten konnte den Foulelfmeter entschärfen. So kam es, dass der Gast - wie schon beim ersten Aufeinandertreffen - einen Rückstand wettmachen musste. Denn mit einem Doppelschlag hatte Philipp Theinert die Gastgeber in Führung geschossen.

Christian Kirsch war um eine Antwort aber nicht verlegen, tat es Theinert gleich und glich noch vor der Pause aus.

Das Team von Trainer Timo Heusner bot dem klassenhöheren Gast in der zweiten Hälfte weiter Paroli, kassierte aber in der Nachspielzeit etwas unglücklich den entscheidenden Treffer.

Tore: 1:0, 2:0 Theinert (22., 25.), 1:2, 2:2 Kirsch (38.), 40.), 2:3 Björn Sauerwein (90.+1). (bt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.