Kreispokal: A-Ligist TSG Kammerbach gibt sich erst nach hartem Kampf in der Verlängerung geschlagen

BSA und SG Wehretal im Viertelfinale

Durch die Mitte: An SSV Witzenhausens Verteidiger Torben Steinfeld (rechts) versucht Angreifer Sergej Hofert von der TSG Bad Sooden-Allendorf vorbeizukommen. Foto: eki

Witzenhausen. Erst nach Verlängerung musste sich A-Ligist TSG Kammerbach der SG Wehretal gestern Abend im Achtelfinale des Fußball-Kreispokals geschlagen geben. Das Viertelfinale erreichte mit der TSG Bad Sooden-Allendorf ein weiterer Kreisoberligist.

SSV Witzenhausen - Bad Sooden-Allendorf 0:2 (0:0). Schon zu Beginn hatten die spielerisch besseren Gäste optische Vorteile, die besseren Chancen besaß hingegen zunächst der A-Ligist. Debütant Silivas scheiterte nach einer Viertelstunde am prächtig reagierenden Marc Hennemuth im BSA-Kasten, und auch in der Folgezeit bewahrte der TSG-Keeper seine Mannschaft bei zwei Kopfbällen von Daniel Hanstein vor dem Rückstand.

Auf der anderen Seite wurde SSV-Schlussmann Geschwindner in den ersten 45 Minuten kaum einmal ernsthaft geprüft. Verteidiger Torben Steinfeld und dessen Nebenleute schirmten das eigene Tor gut ab. Nach dem Wiederanpfiff wurde der Druck der Kurstädter noch größer, während der SSV nur noch eine Großchance durch Türker Akin in der Schlussphase hatte.

Tore: 0:1 Sevcan Acar (60.), 0:2 Sevcan Acar (89./Foulelfmeter).

Kammerbach - SG Wehretal 1:4 (1:1/1:0) nach Verlängerung. Die klassentieferen Gastgeber verlangten dem Rivalen alles ab und hatten den Kreisoberligisten sogar am Rand einer Niederlage. „Uns haben fünf Minuten gefehlt“, sagte TSG-Sprecher Michael Immig nach dem späten Wehretaler Ausgleich in der Schlussphase.

Die schon in der zweiten Halbzeit deutlich stärkeren Gäste hatten in der Verlängerung ein klares Übergewicht und münzten diese Vorteile gegen die mehr und mehr nachlassende TSG dann auch in Treffer zum letztlich verdienten Erfolg um.

Tore: 1:0 Lückert (18.), 1:1 (85.), 1:2 M. Axt (92.), 1:3 Adam (102.), 1:4 A. Beier (113.). (eki)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.