Kreispokal: Multhaupt-Elf setzt sich im Achtelfinale mit 3:0 bei der SG Elbetal durch

Weser/Diemel ist eine Runde weiter

Störversuch: Elbetals Kapitän Stephan Rabanus wird vom Torschützen zum 2:0, Enis Özden, attackiert. Foto: Michl/nh

Hofgeismar/Wolfhagen. Das Fußball-Viertelfinale im Hütt-Kreispokal ist komplett. Als letztes Team löste dafür im Duell der beiden Kreisoberligisten die SG Weser/Diemel mit einem 3:0 (1:0)-Sieg bei der SG Elbetal die Fahrkarte. Die Gäste um Spielertrainer Christian Multhaupt legten vom Anpfiff weg des souverän leitenden Unparteiischen Florain Grohmann aus Holzhausen sofort mit Vollgas den Vorwärtsgang ein und setzten klar die Akzente. Es dauerte jedoch bis zur 41. Minute, ehe Christop Wozniak (41.) die Führung erzielte.

Was wäre gewesen, wenn? Wenn nämlich im direkten Gegenzug Benjamin Günst die Nerven behalten hätte. Allein strebte er auf Maik Baruschka zu, hätte sich jeden Winkel des Kastens aussuchen können, ließ sich aber vom SG-Keeper den Ball vom Schuh pflücken. Dies war im ersten Spielabschnitt die einzige nennenswerte Chance der Platzherren.

Nach der Pause lieferten sich die Kontrahenten einen offenen Schlagabtausch. Es gab ein munteres Hin und Her, wobei Weser/Diemel sich aber die größeren Spielanteile und dank der kräftigen Unterstützung der Elbetaler Abwehr auch die Mehrzahl der Chancen erarbeitete. Zwei davon nutzten Enis Özden (56.) und Florian Seela (75.) zur endgültigen Entscheidung.

Im August geht es weiter

Im Viertelfinale am Mittwoch, 24. August, 18.30 Uhr, kommt es zu folgenden Paarungen: TSV Zierenberg - FSV Dörnberg, SG Calden/Meimbressen - FSV Wolfhagen, SG Reinhardshagen - SSV Sand und SG Weser/Diemel - SG Schauenburg. (zih/nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.