Aufsteiger in der nächsten Runde

Wettesingen/Breuna/Oberlistingen  6:2 im Kreispokal in Ostheim

+
Mit dem Rücken zum Tor: Der Breunaer Jacob Dittmer (links) lässt sich vom Ostheimer Lukas Hillig nicht aufhalten und erzielt die 2:0-Führung. Am Ende behielten die Breunaer mit 6:2 die Nase vorne. 

Für die Überraschung in der ersten Runde des Krombacher Kreispokals sorgte gestern Abend der A-Ligist SG Diemeltal 08, der den klassenhöheren TSV Ersen mit 2:0 aus dem Rennen warf. Wettesingen/Breuna/Oberlistingen kam in Ostheim zu einem 6:2-Erfolg.

Altenhasungen/Oelshausen/Istha - Elbetal 0:4 (0:1). In den ersten 20 Minuten sahen die Zuschauer keinen Zwei-Klassen-Unterschied, hielt der gastgebende B-Ligist doch prächtig mit. Dann wie aus dem Nichts die Elbetaler Führung durch Lukas Reinmold (20.). In der Folgezeit gaben dann aber die Gäste doch überwiegend den Takt vor, konnten sich kurz vor Halbzeit jedoch bei ihrem Torwart bedanken, der gegen Robert Walter den Gleichstand verhinderte. In der Schlussphase machten Muhammad Ünal (75., 85.) und Matthias Fritsch (89.) dann aber für den Kreisoberligisten den Deckel drauf.

Ostheim/Zwergen/Liebenau - Wettesingen/Breuna/Oberlistingen 2:6 (1:2). Abgesehen von wenigen Entlastungsangriffen der Platzherren setzte der Gruppenligaaufsteiger deutlich die Akzente. Doch mehr als die Treffer von Oliver Flörke (15.) und Jacob Dittmer (38.) wollte den Gästen vor der Pause nicht gelingen. Durch einen eklatanten Abwehrschnitzer sorgten die Breunaer vielmehr für das Anschlusstor durch Florian Rulff (45.). Damit jedoch nicht genug. Direkt nach dem Seitenwechsel glichen die Platzherren durch Marius Böhm (46.) gar aus. Danach aber ein Einbahnstraßenspiel der Breunaer, die dabei mehr als die Treffer von Rinat Kabykenov (2), Oliver Flörke und Felix Kleinschmidt hätten machen müssen.

Riede - Zierenberg 1:7 (0:5). Die Gäste gaben erwartungsgemäß klar den Ton an, hätten den Chancen nach durchaus mehr als den Siebenerstreich durch die Treffer von Martin Stück (12.), Ante Grgic (21., 38.) und Bastian Jenzowski (25., 39., 56., 75.) machen können. Riede besaß während des gesamten Geschehens nur drei gute Möglichkeiten, eine davon konnte zum Ehrentreffer (77.) genutzt werden.

Diemeltal 08 - Ersen 2:0 (0:0). Bis in die Schlussviertelstunde ein packender Schlagabtausch auf Augenhöhe, doch mehr als jeweils zwei Metalltreffer auf beiden Seiten wollte nicht gelingen. Dann brachte Kevin Drewes (75.) die 08er in Führung, Jan Rothschild (82.) baute den Vorsprung aus.

Holzhausen - Reinhardshagen 8:9 (1:1, 4:4) n. E. Nach 90 Spielminuten stand ein 4:4 zu Buche. Tore TSV: Jonas Kampf (31., ET), Lukas Becker (57., 82.), Andre Bauer (67.). Für die SG: Tom Beuermann (26.), Dominik Munk (62., FE), Samih Bisevac (66.), Tim Beuermann (90 +1.). Da in der Verlängerung kein Treffer mehr fiel, musste ein Elfmeterschießen die Entscheidung bringen. Während bei den Weservereinigten alle fünf Schützen trafen, zeigten die Platzherren einmal Nerven, was das Aus bedeutete. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.