TSV wirft Gruppenligist Grebenstein raus

Zierenberg feiert 2:1 und Ante Grgic

Tor für Zierenberg: TuSpo-Keeper Alexander Seeger hat gegen Ante Grgic das Nachsehen: 1:0. Foto: Michl

Zierenberg. Für eine Überraschung sorgte der Fußball-Kreisoberligist TSV Zierenberg. Die Warmetaler warfen mit einem 2:1 (1:0, 1:1)-Sieg nach Verlängerung Gruppenligist TuSpo Grebenstein aus dem Rennen.

Mit der 1:0-Platzherrenführung durch Ante Grgic (24.) nach feiner Vorarbeit von Daniel Dzaja waren die Gäste aus dem Sauertal noch gut bedient. Denn vorher hatte Ruben Denn Pech mit einem Lattenknaller und anschließend hätte Marvin Pötter schon alles klar machen können, was aber TuSpo-Torwart Alexander Seeger jeweils Kopf und Kragen riskierend verhinderte. Ihm stand Fortuna zur Seite, als Grgic (43.) wie vorher schon Denn ebenfalls nur die Metallstange traf.

Die einzige nennenswerte Chance des Gruppenligisten im ersten Durchgang hatte Manuel Frey auf dem Stollenschuh. Mit einem Heber gab er TSV-Keeper Tobias Hauk das Nachsehen, der Glück hatte, dass das runde Leder das Ziel verfehlte.

Auch nach dem Seitenwechsel besaßen die Zierenberger die Mehrzahl der Chancen, allein Ante Grgic (62., 77.) hätte ein Nachsitzen verhindern können. Die Verlängerung machte Leon Ungewickel (75.) mit seinem Tor perfekt, vier Minuten später hätte Ungewickel den Dreier für seine Farben einwickeln können, was aber mit einer Glanztat Zierenbergs Schlussmann Hauk vereitelte.

Es blieb bis zum Schlusspfiff der regulären Spielzeit beim 1:1, also Verlängerung. Und hier bewies erneut Ante Grgic (95.) seine Vollstreckerqualitäten, ließ diesmal Keeper Seeger keine Abwehrchance. Den Vorsprung schaukelten die Warmetaler sicher über die Zeit. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.