FC Ederbergland setzte sich im Hessenpokal durch

Gestrecktes Bein zum Ball: Der Breidenbacher Johannes Damm (links) und der Ederbergländer Daniel Gora zeigen hier im Zweikampf vollen Einsatz. Mit 2:1 setzte sich Ederbergland auch im Pokal gegen Breidenbach durch. Foto:  W. Hartmann

Breidenbach. Klar verdient, aber dennoch nur knapp mit 2:1 (1:0) hat sich der FC Ederbergland am Mittwochabend im Hessenpokal beim Klassenkameraden FV Breidenbach durchgesetzt.

„Wir waren über 90 Minuten gesehen durchweg die bessere Elf. Wir wollten eine Duftmarke setzen, und das haben wir getan“, konstatierte Ederberglands Trainer Vladimir Kovacevic zufrieden.

Mit zwei Toren war Ingo Miß der Matchwinner, der seinen schönen Alleingang mit dem Führungstor krönte (20.).

Mit Wiederanpfiff drängten die Breidenbacher auf den Ausgleich, doch schnell machte der FCE dem Bemühen einen Strich durch die Rechnung. Denn erneut Ingo Miß ließ mit einem Flachschuss aus kurzer Distanz das 2:0 folgen (52.). Unglücklich dann das 1:2: Ein Schuss von Novakov sprang ungewollt im Gewühl von Marco Kovacevics Bein ins FCE-Tor (71.). (zhw)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Ausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.