A- und B-Junioren des Fördervereins Werra-Meißner Eschwege gewinnen Pokalfinals

JFV zweimal im Finale vorn

Eschwege. Zu stark waren die beiden Mannschaften des JFV Werra-Meißner Eschwege für die Teams aus dem Raum Witzenhausen in den Fußball-Pokalendspielen der A- und B-Junioren.

Die A-Junioren der JSG Witzenhausen/Großalmerode unterlagen dem Jugendförderverein deutlich mit 0:3, die B-Junioren der JSG Lossetal-Lichtenau zogen gegen den JFV mit 0:2 den Kürzeren.

Die JSG Witzenhausen/Großalmerode war allerdngs in der ersten Halbzeit einem Führungstreffer viel näher als der Gegner, doch bei vier hochkarätigen Möglichkeiten zeigte sich JFV-Torhüter Jan Ole Riesinger als ganz starker Rückhalt seiner Mannschaft. Nach dem Wechsel kamen die Eschweger dann besser ins Spiel und schafften durch Görs und Baldauf binnen vier Minuten eine 2:0-Führung (51./54.). Hingegen traf die JSG auch bei weiteren Gelegenheiten einfach das gegnerische Tor nicht, während der frischgebackene Pokalsieger drei Minuten vor dem Abpfiff noch den dritten Treffer durch Mischka erzielte.

Lange Zeit offen war die Auseinandersetzung zwischen dem JFV Werra-Meißner Eschwege und der JSG Lossetal-Lichtenau bei den B-Junioren. Der Vergleich der beiden besten heimischen Teams in dieser Altersklasse wurde durch zwei Foulelfmeter entschieden. Beide verwandelte Louis Wendemuth für den neuen Cupsieger. (red)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.