FSG entscheidet Elfmeterschießen in Freudenthal für sich – Remsfeld leistet gegen Rohde-Elf viel Widerstand

Zweite Runde im Kreispokal: Favoriten geben sich kaum Blöße

+
Tobias Staufenberg war beim 9:2 seiner SG Antrefftal/Wasenberg gegen die SG Beisetal in Torlaune. 

Schwalm-Eder. In der zweiten Runde des Krombacher-Kreispokals gaben sich die Favoriten kaum eine Blöße. Kampflos ins Achtelfinale kam die SG Bad Zwesten/Urfftal, weil der TSV Gilserberg keine Mannschaft stellen konnten.

TSV Remsfeld - FV Felsberg/Lohre/Niedervorschütz 2:4 (1:1). Der B-Ligist ging zweimal in Führung und lieferte den favorisierten Gästen von Trainer Armin Rohde lange einen heißen Tanz. Eine starke Leistung bot Schiedsrichter Wulf Rudat (Züschen). Tore: 1:0 Marco Giesswein (27.), 1:1 Eduard Sterz (28.), 2:1 Stefan Ceglarek (60./FE), 2:2 Eigentor (68.), 2:3 Philipp Ostwald (85.), 2:4 Sebastian Vollgraf (90.).

RW Leimsfeld - FC Homberg 0:7 (0:3). Der Favorit setzte die Vorgaben seines Trainers Florian Seitz um und siegte auch in der Höhe verdient. Tore: 0:1, 0:2, 0:6 Sven Mamerow (9., 30., 59.), 0:3 Benedikt Kusan (35.), 0:4, 0:5 Hannes Seitz (47., 49.), 0:7 Adrian Schmitt (78.).

SG Englis/Kerstenhausen/Arnsbach - SG Brunslar/Wolfershausen 0:7 (0:4). Das frühe Tor spielte dem Gruppenligisten in die Karten. Tore: 0:1 Leon Folwerk (12.), 0:2 Lukas Tippel (27.), 0:3 Stefan Grasse (34.), 0:4, 0:7 Fabian Tippel (45., 84.), 0:5, 0:6 Lukas Ilian (72., 80.).

FSG Borken/Singlis/Freudenthal - TSV Schwarzenborn 8:7 n.E. (4:4, 3:3). Die A-Ligisten lieferten sich über 120 Spielminuten ein ausgeglichenes Spiel. Im Elfmeterschießen hatte die Heimelf das Glück auf ihrer Seite. Eric Ellerkamm verwandelte den entscheidenden Elfmeter zum Einzug ins Achtelfinale. Eine ausgezeichnete Spielleitung zeigte Schiedsrichter Georg Mühling. Tore: 1:0 Mark Schmauch (3.), 1:1 Eigentor (13.), 2:1, 3:2 Daniel Nolting (12., 33.), 2:2 Joshua Piel (27.), 3:3 Patrick Gatza (45.), 3:4 Jan Liebermann (108.), 4:4 Eric Ellerkamm (111.).

SG Beiseförth/Malsfeld - SG Immichenhain/Ottrau 2:1 (0:0). In einer spielerisch abwechslungsreichen Partie erwiesen sich die Gastgeber in der Chancenauswertung effektiver. Nach torloser erster Halbzeit entwickelte sich nach der Pause ein offener Schlagabtausch. Der Heimelf überzeugte mit einer stabilen Abwehr. Tore: 1:0 Szabolcs Szaraz (63.), 1:1 Jakob Stumpf (69.), 2:1 Yaseer Rasheed (72.).

SG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth - FSG Chattengau/Metze 0:3 (0:3). In einem fair geführten Spiel waren die Gäste in der ersten Halbzeit die überlegene Mannschaft. Nach der Pause ließ es die Elf von Trainer Tino Staudigel ruhiger angehen und die SG konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Tore: 0:1 Kevin Böttner (26.), 0:2 Mario Armbroester (30.), 0:3 Tobias Conrad (41.).

SG Beisetal - SG Antrefftal/Wasenberg 2:9 (0:2). Die Gastgeber zollten am Ende dem hohen Anfangstempo Tribut. Tore: 0:1, 0:2, 2:5, 2:6 Tobias Staufenberg (6., 17., 73., 75.), 0:3 Johannes Wacker (56.), 0:4 Eigentor (58.), 1:4, 2:4 Evron Dzaferi (67., 70.), 2:7 Anton Damm (84.), 2:8, 2:9 Fabian Heusing (88., 90+2.).

TSV Moischeid - Melsunger FV 0:8 (0:4). Der dominante Gruppenligist gewann souverän und ungefährdet gegen eine tapfer kämpfende Moischeider Elf. Tore: 0:1, 0:2 Pascal Pfeiffer (20., 27.), 0:3, 0:5 Tobias Frommann (36., 58.), 0:4 Christian Riemenschneider (42.), 0:6, 0:7, 0:8 Edgar Lück (70, 78., 83.).

SpVgg Zella/Loshausen - TSV Wabern 0:6 (0:3). Nur in der Anfangsphase konnte die SpVgg dagegenhalten. In der zweiten Halbzeit dominierte der Gruppenligist sowohl spielerisch als auch läuferisch. Tore: 0:1 Nico Langhans (19.), 0:2, 0:3 Emin Dag (21., 43.), 0:4 Martin Mühlberger (50.), 0:5 Manuel Merten (70.), 0:6 Florian Korell (75.).

SG Ohetal/Frielendorf - FSG Gudensberg 3:4 (1:1). Aufgrund der Steigerung im zweiten Durchgang mit einer effizienten Chancenauswertung ein verdienter Sieg der Gäste gegen eine keineswegs nachlassende Gastgeber. Tore: 1:0 Werner Wegendt (6.), 1:1 Matthias Tropmann (31.), 1:2 Till Dünzebach (53.), 1:3 Pascal Klug (55.), 2:3 Manuel Knott (67.), 2:4 Moritz Röhlen (77.), 3:4 Dominic Thomas (92.).

SG Asterode/Christerode-Olberode - FC Körle 0:2 (0:2). Die Schützlinge um Spielertrainer Florian Hönig hielten über die gesamte Spielzeit gut mit und boten dem Favoriten Paroli. Tore: 0:1, 0:2 Sebastian Schiepe (8., 37.)

SG Uttershausen/Lendorf - FSG Efze 04 0:2 (0:2). Efzes fußballerische Überlegenheit glich die SG zur Freude von Interimstrainer Hartmut Köbberling mit einer sehr guten Defensivleistung aus. Torhüter Marc Kevin Schlegel parierte sogar einen Strafstoß von Sascha Grenzebach (4.). Tore: 0:1 Sascha Grenzebach (32.), 0:2 Alexander Depperschmidt (35.). (bd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.