1. Startseite
  2. Sport
  3. Fußball regional
  4. Pokalspiele Niedersachsen

Der Titelverteidiger zittert sich weiter! FC Hettensen-Ellierode besiegt Auetal im Elfmeterschießen

Erstellt:

Von: Marco Washausen

Kommentare

Szene aus dem Derby: Weser-Kapitän Maurice Nolte (links) und der Heisebecker Christian Henrici.
Szene aus dem Derby: Weser-Kapitän Maurice Nolte (links) und der Heisebecker Christian Henrici. © Kaja Schirmacher

Viel dramatischer hätte es kaum laufen können. Titelverteidiger FC Hettensen-Ell. stand am Freitagabend in der ersten Hauptrunde des Fußball-Kreispokals gegen den FC Auetal dicht vor dem Aus, machte das Weiterkommen dann aber doch noch im Elfmeterschießen klar.

Northeim – Lindau verlor deutlich bei Rehbachtal I. Der TSV Sudheim setzte sich beim schweren Auswärtsspiel in Harriehausen durch.

FC Hettensen-Ell. - FC Auetal 5:4 n. Elf. (1:1, 0:1). Nach 90 spannenden Minuten ging es im Elferschießen dramatisch weiter. Als Hettensens Keeper Arian Siebrecht den zweiten Auetaler Strafstoß parierte, waren die Gastgeber oben auf. Doch nur, bis Justin Schell seinen Versuch ebenfalls nicht verwerten konnte. Es musste also noch ein Auetaler Patzer her, bevor Leif Steinkühler den Titelverteidiger jubeln ließ. - Tore: 0:1 Buchenhofer (34.), 1:1 Steinkühler (58./FE).

TSV Edemissen - SV Höckelheim 7:6 n. Elf. (3:3, 0:0). Drei Mal führte der Kreisligist, drei Mal antwortete Marcel Wille. - Tore: 0:1 Meyer (63./FE), 1:1 Wille (64.), 1:2 Dunemann (67.), 2:2 Wille (68.), 2:3 Meyer (73/FE), 3:3 Wille (81.). Lediglich Neumann, Meyer und Böttcher trafen für Höckelheim im Elferschießen.

SV Moringen II - SG Ilmetal/D. 4:3 (2:2). „Kämpferisch und moralisch ziehe ich den Hut. Nach einem 0:2 so zurückzukommen, spricht für die Truppe“, lobte Trainer Timo Lesch nach dem Sieg gegen den Kreisligisten. - Tore: 0:1 Fonseca Rendeiro (13.), 0:2 Overhageböck (28./FE), 1:2 Weimann (38.), 2:2 L. Warnecke (45.), 3:2 Hansmann (65./ET), 3:3. Ma. Guse (71.), 4:3 Schmidt (80./FE).

SG Heisebeck/F. - FC Weser 2:4 n. Elf. (0:0). Die Heimelf haderte damit, drei hundertprozentigen Dinger in der ersten Halbzeit nicht genutzt zu haben. Im Elferschießen hatte der FC die besseren Nerven. Bitter: Heisebecks Sören Kunkel musste wegen einer Schulterverletzung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Elfmetertore Heisebeck: Wellhausen, Bastian Ilse; FC Weser: Altmann, Culp, Brauns, Metje.

SG Dassel/S. II - TSV Fredelsloh 3:6 (2:2). Im Endspurt gab Dassel die Partie aus der Hand. Das belegt auch die Ampelkarte gegen Özkan (89.). - Tore: 1:0 N. Schwerdtfeger (23./HE), 1:1 Pfüller (28./HE), 2:1 Bero (31.), 2:2 Hengst (42.), 3:2 Pfüller (53./ET), 3:3 Nürnberger (66.), 3:4 Krumme (75.), 3:5 Czarnowski (78.), 3:6 Schelle (81.).

SV Harriehausen - TSV Sudheim 4:6 n. Elf. (1:1, 0:1). Mit seinem Treffer in der Nachspielzeit rettete Benjamin Stein den SVH ins Elferschießen. Doch dort trafen nur noch Mirke, Jessen und Metzner. Dagegen waren alle Sudheimer (Cicek, Heisig, Ternes, Behrens, Seeger) erfolgreich. - Tore: 0:1 Karaca (10.), 1:1 Stein (90.+5).

FC Ahlshausen/O. - SG Hollenstedt/S. 1:0 (1:0). Der Treffer von FC-Neuzugang Dennis Seehagen (42.) besiegelte das Ausscheiden des angeschlagenen Kreisligisten.

FSG Bühle/Hillerse - SG Altes Amt 0:1 (0:0). Als sich schon viele mit dem Elfmeterschießen angefreundet hatten, gelang Lukas Peinemann das goldene Tor (83.).

SG Elfas - SV Moringen 0:3 (0:1). Die Weste der Moringer bleibt weiß. In der Liga ohne Punktverlust und Gegentor löste das Team auch die Aufgabe in Lüthorst. - Tore: 0:1 Kuhlenkamp (34./FE), 0:2 Borchers (65.), 0:3 Lässig (90.+2).

SG Rehbachtal II - TSV Hilwartshausen 1:2 (0:1). Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der Keeper Schwedler die SG im Spiel hielt, mussten die Rehbachtaler zufrieden sein, dass sie nur knapp zurücklagen. Nach dem Wechsel agierten die Teams auf Augenhöhe, der TSV-Erfolg war verdient. - Tore: 0:1 Ott (40.), 0:2 Bruchmann (53.), 1:2 Heitel (75.).

FSG Leinetal - SVG Einbeck II 6:5 n. Elf. (1:1, 1:1). Nach zwei schnellen Treffern tat sich in Edesheim lange nichts im Derby. Vom Punkt trafen die FSGer Briess, Plenge, Meiners, Trätow und Pflugmacher und schossen ihr Team in Runde zwei. - Tore: 0:1 Stein (5.), 1:1 Sauer (12.).

SG Rehbachtal I - FC Lindau 4:0 (0:0). Ein verdienter Sieg. „Im zweiten Durchgang rollte der SGR-Express“, berichtete der sportliche Leiter Rolf Eckhardt. Die wenigen Chancen der Lindauer machte Keeper Jan Lessner-Schminke zunichte. - Tore: 1:0 Iloge (54.), 2:0 Fischer (59.), 3:0 Iloge (63.), 4:0 Fischer (73.).

FC Auetal II - SG Denkershausen/L. II 2:3 (0:1). Nach dem dritten SG-Treffer durch Chris Dreier war das Derby entschieden. - Tore: 0:1 Schlüricke (20.), 1:1 Müller (54.), 1:2 Beisse (72.), 1:3 C. Dreier (90.), 2:3 Müller (90.+3).

MTV Markoldendorf - Vardeilser SV 1:5 (0:1). - Tore: 0:1 Spengler (43.), 0:2 Henze (46.), 0:3 R. Ribeiro (63.), 0:4 Bartsch (76.), 1:4 Steinhoff (82.), 1:5 Bartsch (88.).

(Marco Washausen)

Auch interessant

Kommentare