Sparda-Bank-Kreispokal der Fußballer - Teil 2: FC Weser verliert 2:4 bei der SG Rehbachtal

Düvel pariert zwei Mal aus elf Metern

Stark gehalten, aber dennoch verloren: Wesers Keeper Michael Düvel parierte zwei Strafstöße, konnte das Pokalaus gegen seine Ex-Teamkollegen aber auch nicht verhindern. Foto: osx

SG Rehbachtal - FC Weser 4:2 (0:1). Am Ende war es eine klare Sache für die SG. Nach dem Wechsel fiel binnen zehn Minuten die Entscheidung. Über die Leistung der ersten 45 Minuten ist aber der Mantel des Schweigens zu legen. Reihenweise ließen Wichmann, Maurice Kirchhoff, Bliedung und Iloge Chancen liegen. Zudem parierte Gästekeeper Michael Düvel, einst bei Schoningen im Tor, zwei Elfmeter von Maurice Kirchhoff und Wichmann. - Tore: 0:1 Altmann (18,), 1:1/2:1 Wichmann (47./49.), 3:1 P. Schulze (53.), 4:1 Wichmann (63.), 4:2 Borchert (80.).

FC Hettensen-Ell.-Ha. - FC Lindau 1:6 (0:2). Lindau war das bessere Team, erkannte man beim Gastgeber neidlos an, gewann am Ende aber zu hoch. - Tore: 0:1 Sven Riechel (30.), 0:2/0:3 Seb. Riechel (36./51.), 0:4/0:5 Sven Riechel (75./FE/80.), 1:5 Nolte (88.), 1:6 Seb. Riechel (90.+1). Bes. Vork.: Gelb-Rot gegen Schäfer (Hettensen/wiederh. Foulspiel/74.).

SG Altes Amt - SG Hillerse 1:3 (1:1). - Tore: 1:0 Wurst (40.), 1:1/1:2 T. Beihse (43./56.), 1:3 Winkler (86.).

FC Ahlshausen/O. - SVG Einbeck 1:6 (0:3). Einbeck ließ nie Zweifel am Sieger aufkommen. - Tore: 0:1 Misch (12.), 0:2 Ayar (27.), 0:3 Misch (38.), 0:4 Stichnoth (67.), 0:5 Stellhorn (74.), 1:5 Papendick (87.), 1:6 Erbek (90.).

TSV Gladebeck - Lauenberg 5:0 (1:0). Mit dem Führungstreffer kurz vor der Pause brachen die Platzherren den Widerstand des Gegners . - Tore: 1:0 Issmer (45.), 2:0 Behrens (53.), 3:0 Gonsior (63.), 4:0 Schaper (84.), 5:0 Eschwe (85.).

SG Elfas - TSV Sudheim II 5:4 n.E. (1:1/0:1). Die spielbestimmenden Hausherren scheiterten aus dem Feld immer wieder an der Sudheimer Abwehr. Helmkers Strafstoß (47.) sicherte das Elfmeterschießen, in dem Ressmann den entscheidenden Ball versenkte. - Tore: 0:1 Köpke (3.), 1:1 Helmker (47./FE).

Vardeilser SV - TSV Fredelsloh 3:1 (2:1). Im ersten Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Sven Schmidt-Bauer mussten die Hausherren den raschen Rückstand (5.) wegstecken. Doch Ribeiro und Baye hatten das in einer Viertelstunde repariert. Am Ende stand ein verdienter, angesichts der Chancen sogar eher noch zu niedriger Sieg. - Tore: 0:1 Nürnberger (5.), 1:1 Ribeiro (12./FE), 2:1/3:1 Baye (20./50).

FSG Hils/Selter - SV Harriehausen 0:2 (0:1). Die spielentscheidende Szene sei, so die FSG, das nicht geahndete Harriehäuser Handspiel im FSG-Strafraum gewesen. Sekunden später fiel das 0:1. Im Bemühen um den Ausgleich sei man ausgekontert worden. - Tore: 0:1 Blei (44.), 0:2 Stein (70.)

Inter Amed Northeim - FC Kreiensen/Greene 6:0 (2:0). Ein Pflichtsieg gegen einen bemühten Gegner. - Tore: 1:0 Y. Souleiman (27.), 2:0 Akcam (37.), 3:0 S. Souleiman (52.), 4:0 H. Souleiman (59.), 5:0 Akcam (65.), 6:0 Nbah Ksaah (76.).

TSV Wahmbeck - SSG Bishausen 2:3 (1:2). In Wahmbeck war alles auf Elfmeterschießen eingestellt, als den Bishäusern noch der glückliche Siegtreffer gelang. „Wir haben gute Möglichkeiten ausgelassen“, haderte TSV-Sprecher Dittrich. - Tore: 1:0 Burow (3.), 1:1 Zielinski (16.), 1:2 Kürzinger (42.), 2:2 (50./ET), 2:3 Brandt (86.). (mwa/osx/eko)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.