Fußball-Bezirkspokal: 05 unterliegt 9:10 gegen Lindenberg / Auch TSV Landolfshausen verliert

Favoritensterben nach Elfmeterfestival

FC-Spieler Timo Kleinschmidt (links) kann Göttingens 1:1-Torschützen Jannik Psotta nicht am Schuss hindern, der in dieser Szene aber nicht trifft. Lindenbergs gefeierter Held, Torwart Nils Feige, muss nicht eingreifen. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Der SCW Göttingen rettete im Fußball-Bezirkspokal einzig die Ehre der favorisierten Landesligisten, kam eine runde weiter. Jämmerlich gescheitert dagegen Göttingen 05 und der TSV Landolfshausen.

FC Lindenberg-Adelebsen - Göttingen 05 n.E. 10:9 (1:1, 1:0). Nils Fiege war der gefeierte Held beim Kreisligisten. Der FC-Torwart musste, nachdem alle zehn Spieler seines Teams Elfmeter geschossen hatten, nun selbst ran, verwandelte gegen seinen 05-Kollegen Robin Windel sicher zum 10:9. Windel hingegen scheiterte an Fiege, der damit seine Mannschaft in die zweite Runde brachte.

„Wir haben verloren, weil wir sehr schlecht gespielt haben. Und dann hat man es auch nicht verdient, im Elfmeterschießen zu gewinnen“, meinte der frustrierte 05-Trainer Arunas Zekas. Sein Team hatte zwar gefühlt 80 Prozent Ballbesitz, den Gästen fiel aber so gut wie gar nichts ein, um die mit Mann und Maus verteidigende FC-Abwehr aus den Angeln zu heben. Vielmehr kam der krasse Außenseiter, der noch eine Woche zuvor beim eigens ausgerichteten Sommer-Cup 1:6 gegen den Landesligisten untergegangen war, zum 1:0. Nico Boßmann war nach einem Freistoß in der 27. Minute per Kopf erfolgreich. Erst fünf Minuten vor Schluss, nachdem zuvor unter anderem Finn Daube (46.), Marc Käding (68.) dicke Chancen hatten liegen lassen, rettete der beste 05er, Jannik Psotta, sein Team ins Elfmeterschießen. - Tore: 1:0 Boßmann (27.), 1:1 Psotta (85.). Erfolgreiche Elfmeterschützen FC: Dominioni, Schroeder, Boßmann, Küs, Bitzer, Veltmaat, Kleinschmidt, Nolte, Fiege - 05: Käding, Psotta, Daube, Hesse, Washausen, Pampe, Bodenbach Martin, Paramarajah.

SV Dostluk Spor Osterode - TSV Landolfshausen n.E. 7:6 (2:2, 0:0). Nach verhaltener erster Halbzeit ging der Landesligist zweimal in Führung. Steven Celik verwandelte einen Handelfmeter. Der gerade eingewechselte Oliver Platter brachte den TSV gleich nach dem Ausgleich wieder in Front, doch nach einem groben Abwehrfehler hämmerte El-Zein den Ball via rechtem Innenpfosten zum 2:2 rein.

Im Elfmeterschießen scheiterte als vierter Schütze ausgerechnet TSV-Kapitän Robert Eschholz an Dostluk-Keeper Schönberger. Meck, Wierzbowski, Celik und Orak trafen. TSV-Trainer Yannick Schade: „Die halbe Mannschaft fehlte bei uns, trotzdem Kompliment an mein Team. Wir haben nicht die letzte Konsequenz gezeigt und es verpasst, es spielerisch zu lösen. Das Spiel war sehr lehrreich, es hilft, uns weiter zu entwickeln.“ - Tore: 0:1 Celik (64./HE), 1:1 Cichon (73.), 1:2 Platter (75.), 2:2 M. El-Zein (83.).

SG Bergdörfer - SCW Göttingen n. E. 3:5 (1:1, 1:0). Weendes Torwart Philipp Sudek wurde zum Matchwinner. Er hielt zwei Elfmeter und sicherte damit seiner Mannschaft das Weiterkommen. Da geht es dann gegen den Sieger aus Gimte/Hagenberg. Mit dem Spiel seines Teams war SCW-Trainer Marc Zimmermann durchaus zufrieden. „Wir haben vor allem in der zweiten Halbzeit Willen gezeigt“, meinte er. Der Handelfmeter für sein Team sei allerdings umstritten gewesen, räumte Zimmermann ein. - Tore: 1:0 Schöttler (21.), 1:1 Weide (65./Handelfmeter).

SG Eichsfeld - TSV Bremke/Ischenrode 0:8. Zu einem mühelosen Sieg kamen die Gäste gegen den Kreisligisten, der von Beginn an auf verlorenem Posten stand. (gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.