Krombacher Kreispokale: Zehn Jahre Zusammenarbeit im Kreis

Freibier und Leibchen

Auf ein Neues im Kreispokal.

Göttingen. Seit zehn Jahren fördert die Krombacher Brauerei den Fußballkreispokal in Göttingen. So auch in der nun anstehenden Spielzeit.

Auf dem gut besuchten Kreisstaffeltag (der Spielausschussvorsitzende Klaus Henkel in seinen launigen Begrüßungsworten: „Dass wir noch Stühle ranschaffen mussten, ist ein gutes Zeichen für den Fußball.“) verteilte zunächst Ralf Kleinhans, als Vertreter der Brauerei, an die Vereine Geschenke für faires Verhalten in der abgelaufenen Spielzeit: jeweils ein 30l-Fässchen für die fairste Mannschaft einer Spielebene des Kreises (Kreisliga und die Kreisklassen) sowie je zehn Trainingsleibchen an die fairsten Teams einer Staffel. Hier durften sich der TSV Jahn Hemeln (2. Kreisklasse D) und TuSpo Weser Gimte III (3. Kreisklasse D) freuen. Im „eigenen“ Wettbewerb, dem Kreispokal, lobte die Krombacher jeweils 50l für die unterlegenen Halbfinalisten aus. Die SG Escherode/Uschlag und der 1. FC Gimte kamen in den Genuss.

Nachdem die Prämien verteilt waren, schritt der für die Pokalwettbewerbe zuständige Stephan Kanbach zur Auslosung der neuen Pokalrunden (siehe unten). (eko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.