Partie gegen Landesligist Landolfshausen

Tuspo Gimte mit Pech im Bezirkspokal

+
Im Pech: Gimtes Tobi Schreer (rechts, gegen Tomislav Relota) verursachte einen Handelfmeter. 

Hann. Münden. Bitterer kann man kaum aus dem Bezirkspokal ausscheiden: Bezirksligist Tuspo Gimte führte gegen Landesligist Landolfshausen bis zur 86. Minute mit 1:0 und stand doch mit leeren Händen da.

Ein Fernschuss und ein Handelfmeter besiegelten beim 1:2 (1:0) das Gimter Aus in der zweiten Runde. Auf Gimter Seite fehlten mit Behrens, Glogic, Abeln und Kilian mehrere erfahrene Akteure. Dennoch hielt das Team bestens mit. Kevin Camara gab sein Pflichtspiel-Debüt, für die Führung sorgte aber ein anderer: Njegos Despotovic nutzte einen Abwehrpatzer (17.). 

Bis zur Schlussphase blieben Chancen Mangelware. Armbrusts Großchance parierte Wienecke, der eingewechselte Oppermann überraschte den sonst guten Zunker im Tuspo-Tor, und Tobi Schreer sprang der Ball im 16er an die Hand – Gimte war damit raus. Tuspo: Zunker - Schmitz (46. Osmanko), Andrecht, Schreer - Bock, Franke, Gökceoglu, Wedel - Quentin, Camara (71. Armbrust), Despotovic (64. Fromm). Tore: 1:0 Despotovic (17.), 1:1 Oppermann (86.), 1:2 Puhmann (90.+2/HE). 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.