Fußball-Bezirkspokal

Göttingen-Duell, Teil 1: SVG gewinnt erstes Derby-Doppel bei 05

+
Das nicht anerkannte Führungstor: SVG-Torjäger Lamine Diop (Mitte) drückt den Ball vor 05-Torwart Jannis Ernst über die Linie. „Abseits“, entschieden die Schiris. 

Göttingen – Vor nur rund 500 Zuschauern gewann die SVG Göttingen in der dritten Runde des Fußball-Bezirkspokals mit 3:0 (1:0) bei Göttingen 05. Am Samstag stehen sich beide Teams erneut im Maschpark um Landesliga-Punkte gegenüber.

SVG-Trainer Erkner bot sein Tor-Trio Diop-Krenzek-Taubert gegen die jungen 05er auf, von dem Diop allein acht Treffer zu den insgesamt 16 der Schwarz-Weißen beigesteuert hat. Doch die Angriffs-Maschinerie der Gäste kam zunächst noch nicht so recht in Gang. Beide Mannschaften wollten offenbar erst einmal sicher defensiv stehen, nichts vom Gegner zulassen.

So waren Torchancen in der ersten Viertelstunde absolute Mangelware. Scharf geschossen wurde nur neben dem Maschpark im nahegelegenen Schießstand.

Die erste nennenswerte Tormöglichkeit ergab sich nach 16 Minuten für die SVGer. Benjamin Duell traf die Querlatte, den Abpraller versenkte wer? Natürlich Diop! Doch Schiedsrichter Tobias Geismann (Einbeck) und sein Assistent sahen die Situation anders, entschieden auf Abseits. Vier Minuten später tauchte der SVGer Linde im Strafraum auf, aber es wurde nichts daraus. Nur 60 Sekunden später strich ein Freistoß von Florian Evers links am 05-Tor vorbei.

Auch nicht von Erfolg gekrönt war ein Kopfball von Benny Duell nach Freistoß von Evers. Doch fünf Minuten vor der Pause gab es doch noch etwas zu bejubeln – wenn auch nur von der SVG-Seite. Wieder waren Evers und Duell beteiligt: Evers flankte an den Fünf-Meter-Raum, wo Duell hochstieg und 05-Schlussmann Jünke bezwang – 0:1! Kurz vorm Pausenpfiff die beste Tormöglichkeit der Schwarz-Gelben, als Robert Glasnek völlig freistand, doch sein Kopfball war leichte Beute von SVG-Keeper Henze.

Neun Minuten nach Wiederbeginn setzte SVG-Neuzugang Taubert zu einem tollen Fallrückzieher an, allerdings ohne Torerfolg. Danach plätscherte die Partie vor sich hin, ehe es nach 68 Minuten den nächsten Aufreger gab: Simon Huhn legte den 05er Zeidan Turgay. Förtsch scheiterte mit dem Foulelfmeter aber an Torwart Henze. Den Nachschuss semmelte Glasnek vorbei. Puh, Glück für die SVG!

Eine Viertelstunde vor Schluss die Entscheidung: Diop drosch den Ball nach Flanke von Vicuña volley zum 2:0 für die Gäste über die Linie. Der gerade eingewechselte Ali Ismail traf schließlich noch per Kopf zum 3:0-Endstand. Am Samstag (17.30 Uhr) sehen sich beide Teams um Punkte schon wieder.

Tore: 0:1 Duell (40.), 0:2 Diop (75.), 0:3 Ismail (84.).

. Bittere Nachricht für die SVG: Yannik Broscheit wurde nach der roten Karte in Reislingen (Tätlichkeit) für sieben Spiele gesperrt – er ist Wiederholungstäter.  gsd/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.