Fußball: Landesligist bezwingt Bezirksligist Bovenden im Sparkasse Göttingen Cup 3:1

FC Grone im Viertelfinale

Clever gemacht: Geschickt schirmt Grones Oliver Waas (am Ball) den Ball mit seinem Körper vor Bovendens Timo Hichert ab. Wenig später war der FC-Torjäger zum 1:0 zur Stelle. Hichert verkürzte nach der Pause auf 1:2. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. In der Sputniks Sportshop-Gruppe des 11. Sparkasse Göttingen Cup ist die endgültige Entscheidung gefallen. Landesliga-Aufsteiger FC Grone besiegte den Bezirksliga-Aufsteiger Bovender SV mit 3:1 und schloss damit diese Gruppe mit drei Erfolgen als Sieger ab, qualifizierte sich souverän für das Viertelfinale. Landesligist TSV Landolfshausen bezwang den Kreisligisten Türkgücü Münden mit 3:0, landete damit auf Rang zwei und erreichte ebenfalls das Viertelfinale. Der Bovender SV ist ebenfalls im Viertelfinale aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, da Bovenden somit mindestens zweitbester Drittplatzierter ist.

FC Grone - Bovender SV 3:1 (2:0). Die Groner übernahmen sofort die Regie und gingen früh durch Torjäger Oliver Waas in Front, der aus kurzer Distanz erfolgreich war. Und nur sechs Minuten später setzte Linus Grund energisch nach und drückte den Ball in die linke untere Ecke. Von den Bovendern war offensiv wenig zu sehen – zu sehr diktierte der Landesliga-Aufsteiger die Partie. Immer wieder hatte das Team von Trainer „Jelle“ Brinkwerth gute Kombinationen auf Lager und kam so zu erfolgsversprechenden Szenen. Wie zum Beispiel erneut Linus Grund, der aber am Bovender Schlussmann scheiterte. Zur Pause hätten die Grün-Weißen durchaus höher als mit 2:0 führen können.

Acht Minuten nach Wiederanpfiff gelang dem Bezirksliga-Rückkehrer jedoch der Anschlusstreffer. Grones zweiter Torhüter Marc Posner hatte Bovendens Moritz Gieße gelegt, Timo Hichert verwandelte den Strafstoß zum 1:2. In der zweiten Hälfte war der BSV besser, Grones Dietrich verhinderte nach 70 Minuten das mögliche 2:2, als er Reimanns Schuss blockte. Adrian Koch Foulstrafstoß zum 3:1 kurz vor Schluss war sehr umstritten. - Tore: 1:0 Waas (9.), 2:0 Grund (15.), 2:1 Hichert (53., FE), 3:1 Koch (90., FE).

TSV Landolfshausen - Türkgücü Münden 3:0 (1:0). In einem Spiel auf schwachem Niveau hatten die TSVer wenig Probleme, den Kreisligisten zu bezwingen. Beide Teams leisteten sich unzählige Fehlabspiele und Fehlpässe. „Na ja“, meinte denn auch TSV-Coach Ingo Müller nach der wenig attraktiven Partie.

Bruno Weidenbach brachte den Landesligisten nach zwölf Minuten unbedrängt per Kopfball in Führung. Landolfshausens Henning Neuhaus traf nach 67 Minuten aus Metern direkt zum 2:0, ehe Jannik Meck per Elfmeter den dritten Treffer für den TSV markierte. Schiedsrichter Jan-Philipp Brömsen hatte ein Handspiel von Cem Polat geahndet. - Tore: 1:0 Weidenbach (12.), 2:0 Neuhaus (67.), 3:0 Meck (84., HE).

Montag Vorrundenabschluss

Heute Abend werden die beiden letzten, vom vergangenen Samstag verlegten Gruppenspiele bei der SVG ausgetragen. Dabei trifft in der Ruch-Gruppe der TSV Bremke/Ischenrode auf den Kreisligisten RSV Göttingen 05 (17.30 Uhr). Anschließend erwartet Mitveranstalter SVG Göttingen Grün-Weiß Hagenberg, das bisher jeweils 1:0 gegen den RSV Göttingen 05 und auch gegen den TSV Bremke/Ischenrode gewonnen haben (19.30 Uhr). (wg/haz-gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.