Fußball: Sparta 9:10 n.E. gegen die SVG Einbeck

Hainberg raus, TSV eine Runde weiter

Göttingen. Durch einen späten 3:2-Sieg in Bremke zog Fußball-Landesligist TSV Landolfshausen in die zweite Bezirkspokalrunde ein. Dagegen schied Landesliga-Aufsteiger Hainberg durch ein 0:1 in Südlbeck aus, ebenso Sparta Göttingen nach einem 9:10 n.E. gegen die SVG Einbeck.

Sparta Göttingen - SVG Einbeck n.E. 9:10 (2:2, 0:0). Nach der ersten Halbzeit hatte Sparta schon drei Spieler wegen muskukulärer Probleme verloren, spielte ab der 60. Minute sogar in Unterzahl. Schertowski scheiterte mit seinem Elfmeter an SVG-Keeper Schneider. - Tore: 1:0 Murati (48.), 2:0 Akcay (53.), 2:1 H. Ghazi (61.), 2:2 Strzalla (81.).

FC Sülbeck/I. - SC Hainberg 1:0 (0:0). Hainberg hatte in der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, konnte sie jedoch nicht in Tore ummünzen. Jannik Kraus war mit einem 20-Meter-Schuss erfolgreich, der für SC-Torwart Stankovic nicht unhaltbar schien. - Tor: 1:0 Kraus (68.). - Gelb-Rot: Wielert (Sülbeck, 86.).

TSV Bremke - TSV Landolfshausen 2:3 (2:2). Landesligist TSV fing gut an, geriet aber mit 0:2 ins Hintertreffen. Als die Bremker aufkamen, gelang Landolfshausen aber eher kurios der Ausgleich. Tomas Relota war mit einem Kopfball zum 1:2 erfoklgreich, dann glich Henning Neuhaus im Nachschuss nach einem Foulelfmeter (Matezki war gefoult worden) aus. Hermann Puhmann traf kurz vor Schluss zum Sieg für die Gäste. - Tore: 1:0 Krenzek (10.), 2:0 Dierks (25.), 2:1 Relota (36.), 2:2 Neuhaus (43.), 2:3 Puhmann (90.,+4.).

So geht’s weiter: 2. Runde: Di., 8.8., 19 Uhr: SG Lenglern - FC Grone. - Mi., 9.8., 18.30 Uhr: TuSpo Weser Gimte - TSV Landolfshausen. (haz/gsd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.