Fußball-Bezirkspokal: Im Achtelfinale bei Bezirksligist SV Breitenberg

SCW hofft aufs Viertelfinale

Immer für ein Tor gut: Weendes Julian Kratzert (am Ball) zieht vor Ölpers Niko Kolodzyk (hinten rechts), Rene Ahlers und Gertjan Durishti (rechts) ab. Foto: Jelinek/gsd

Göttingen. Fußball-Landesligist SCW Göttingen träumt im Bezirkspokal vom Einzug ins Viertelfinale. Am Mittwoch (18 Uhr) muss die Mannschaft von Trainer Marc Zimmermann im Achtelfinale beim SV Germania Breitenberg antreten.

Die Weender Partie auf dem von vielen Teams gefürchteten Breitenberg ist das erste Spiel im völlig zerstückelten Achtelfinale. Ein weiteres Spiel wird noch an diesem Mittwoch ausgetragen, eines am Donnerstag. Dann folgen vier am kommenden Mittwoch unter anderem mit der Begegnung zwischen der SG Werratal und dem FC Grone und das letzte wird erst am Dienstag, den 22. September, ausgetragen.

Rechtzeitig zum Spiel ist heute auch Trainer Zimmermann wieder aus dem Urlaub zurück. Zusammen mit Assistent Ansgar Luchte stellt er das Weender Team auf den Bezirksligisten ein, der in die Meisterschaftsserie alles andere als gut gestartet ist: Fünf Spiele, fünf Niederlagen mit 8:19 Toren. Der SCW hat dagegen am vergangenen Wochenende endlich den ersten Punkt in der Landesliga geholt, wendete einen 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2 in Calberlah.

„Wir lassen die Leute spielen, die bislang kürzer treten mussten“, sagte Co-Trainer Luchte. Maxi Psottas Einsatz ist noch unklar, nachdem er leicht angeschlagen vom Platz genommen wurde. In der Bezirksliga gab es in der vergangenen Saison zwischen beiden Teams knappe Begegnungen. Luchte: „Deshalb gehen wir mit Respekt in die Partie, wollen Breitenberg unser Spiel aufzwingen.“ Die zusätzliche Belastung stört Luchte nicht: „Die Jungs spielen lieber, als Kraft und Ausdauer zu trainieren. (haz/gsd-nh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.