Fußball: Samstag stehen sich die SG-Reserve und die SVG Bad Gandersheim im Finale um den Sport-Kuck-Pokal gegenüber

Kann Denkershausen die Kurstädter knacken?

Hoch die Hände: Im vergangenen Jahr durften die Kicker des TSV Elvershausen den Sport-Kuck-Pokal in die Höhe stemmen. Archivfoto: osx

Northeim. Um die Nachfolge des TSV Elvershausen als Gewinner des Sport-Kuck-Pokals für Fußballteams aus der 2. Kreisklasse anzutreten, stehen sich am Samstag (15 Uhr) im Finale in Willershausen die SVG Bad Gandersheim und die SG Denkershausen II gegenüber.

Favorit sind die Kurstädter, die in der 2. Kreisklasse 2 den Titel bereits sicher haben und nun das Double perfekt machen wollen. In den bisher 22 Punktspielen siegten die von Rene Osbahr trainierten Gandersheimer 19 Mal, spielten drei Mal Unentschieden. Gegenüber stehen die Denkershäuser (Platz vier), die sich auf routinierte Akteure wie Stefan Schnepel, Lars Metscher, Mark Kutschera (27 Tore) und Thomas Bosse (30) verlassen können.

In Marcel Fellmann, der ebenfalls bereits 30 Buden auf dem Konto hat, hat auch die SVG einen herausragenden Stürmer. Nicht zu vernachlässigen ist natürlich stets Nicodemo Bruno (22).

In Gandersheim trennten sich die Kontrahenten um Punkte 1:1, daheim zog Denkershausen mit 2:3 den Kürzeren. (osx)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.