Bezirkspokal: FC verliert 6:7 nach Elferschießen

Landesligist Grone stolpert in Lenglern

+
Die Überraschung ist perfekt: Lenglerns Andreas Aulepp feiert mit Marcel Heimbüchel (links) dessen Treffer zum 2:1. Der Bezirksligist gewann in der zweiten Runde des Bezirkspokals nach Elfmeterschießen gegen den FC Grone.

Lenglern. Die SG Lenglern hat in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals eine kleine Überraschung geschafft. Der Bezirksligist setzte sich am Dienstagabend mit 7:6 (2:2, 2:1) nach Elfmeterschießen gegen den Landesligisten FC Grone durch.

Und durch das Freilos in der dritten Runde steht das Team von Trainer Matthias Knauf bereits in der vierten Runde.

Durch einen Freistoß von Yusuf Beyazit (32.) gingen die Gastgeber in Führung. Grones Kevin Degenhardt traf zwar zum Ausgleich (33.), doch Marcel Heimbüchel brachte die SG kurz vor der Pause wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel traf Isa Asllani erst zum 2:2 (56.), bevor Grones Alexander Ludwig Gelb-Rot (65.) sah. 

Der Landesligist hatte durch Jonathan Schäfer die große Chance zum Siegtreffer, doch der Groner scheiterte per Strafstoß nach einem Foul an Mathis Gleitze an Lenglerns Torhüter Florian Knauf (79.). Im anschließenden Elfmeterschießen versagten dem Groner Richard Hehn als einzigem Schützen die Nerven. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.